Planungsgespräch

Donnerstag, 3 Januar, 2019 - 00:00

Planungsgespräch

Am 03.01.2019 ging es nach den Verzögerungen nun endlich weiter. Für heute stand das Planungsgespräch an, in dem der Grundriss und die Entwürfe zusammen mit der Baufirma geplant werden.

Das Gespräch fand diesmal in der neu gebauten "Zentrale" von THM Bau statt. Wir wurden anfangs sehr freundlich von Herrn Russmeier begrüßt und durften uns erstmal umschauen, während Herr Russmeier bereits einige Vorarbeiten anging.

Neben der Musterausstellung einiger Verblendsteine konnten wir uns Dachziegel, die Heizungsgeräte, Türen & Fenster*, Treppenhölzer sowie eine MusterKüche* usw. anschauen. Hier begann es direkt zu kribbeln, da wir so erste und weitere Eindrücke von unserem zukünftigen Inventar und der großen Auswahl bekommen konnten.

Danach ging es ans eingemachte: Wir hatten unsere Grundrissvorstellungen bereits im Vorfeld übermittelt, sodass wir direkt einen Eindruck von unseren Vorstellungen im Programm von THM Bau entnehmen konnten.

Zusammen mit Herrn Russmeier sind wir dann jedes Zimmer durchgegangen und haben dies dann von unseren Vorstellungen angepasst, sodass diese dann auch wirklich technisch und baulich umsetzbar sind. Einige Dinge wie z.B. die Lage des Bades sowie die Grundrissaufteilung des Obergeschosses mussten dabei grundlegend geändert werden, da unsere Vorstellungen ansonsten nicht mit den Versorgungsschächten gepasst hätten. Hier zeigt sich wieder, dass der Wunsch und die Ausführbarkeit meist weit auseinander liegen!

Bei den Änderungen hat uns Herr Russmeier kompetente und einfache Vorschläge und Lösungen vorgeführt und war hierbei wirklich sehr geduldig mit uns!

Jede tür*, jedes Fenster* und jede Terassentür* sowie die Treppe wurde einzeln mit uns platziert und besprochen.

Nach einigen Stunden gemeinsamer Arbeit hatten wir dann unseren fertigen Entwurf und konnten dies erstmalig per 3D Ansicht von Außen sowie innen besichtigen. Wir waren direkt begeistert und zufrieden. 
Als nächster Schritt sollten wir uns in Ruhe zuhause diesen Grundriss nochmal genau anschauen und uns selber hinterfragen ob dies tatsächlich so für die Baugenehmigung übernommen werden soll. Auch sollten wir bereits entschieden, welche Farbe wir für den Klinkler (Verblender) haben möchten. Wir haben uns hierbei vorläufig für den Verblender "Olfrey Wolfsburg" entschieden, welcher etwas dunkler ist.
Dieser Verblender ist zwar mit einem Aufpreis verbunden, dieser ist jedoch noch relativ vertretbar und man muss schließlich das ganze Leben auf diesen Verblender schauen und diesen auch ansprechend finden.

Abschließend hatten wir noch gefühlt tausende Fragen und Wünsche. Wie bereits beschrieben hat sich Herr Russmeier wirklich sehr geduldig und kompetent diese Fragen angenommen und ist uns bei einigen Sachen auch so entgegen gekommen, das wir hier keine Aufpreise zahlen müssen.

Dementsprechend haben wir unser Planungsgespräch als sehr positiv wahrgenommen, was unseren Eindruck von THM Bau GmbH auch als weiterhin Positiv einstellt.

Wir sind zeitgleich in einer WhatsApp Gruppe mit weiteren Bauherren* und sind über jeden Einfluss und jeden Tipp aus dieser Gruppe sehr dankbar, Es zeigt sich aber auch weiterhin, dass man sich zunächst eigene Eindrücke bilden sollte und nicht direkt jede Kritik auf jeglichen Bau übertragen soll.

Sollten daher die getätigten Aussagen von THM und Herrn Russmeier so in die Tat umgesetzt werden, sind wir wie beschrieben bisher äußerst zufrieden.

 

P.S.: Die ersten Bilder und Skizzen zum Haus könnt ihr aus unserem Bautagebuch/Baublog entnehmen. Den Link dazu findet ihr auf unserer Startseite.

Eingestellt von