Weblogs

Bauabnahme Vertragsstrafe NSK GmbH Massivhauszentrum

Heute war die Bauabnahme :) 

Die Vertragsstrafe muss unbedingt in das Abnahmeprotokoll, sonst besteht kein Anspruch auf eine Vertragsstrafe ( s. Leistungsbeschreibung v. NSK GmbH Massivhauszentrum ). 

Dennoch weigert sich die NSK GmbH die Vertragsstrafe zu zahlen.

Der Anwalt ist eingeschaltet.

https://www.facebook.com/Erfahrungen-mit-NSK-Massivhauszentrum-111250837309955

 

Abgehängte Decke und Spots Küche

Planungsfehler behoben:
Eine Lampe in der Deckenmitte ist in der Küche ungünstig, weil man sich an den Arbeitsflächen immer sebst Schatten macht.Jetzt ist die Decke 6 cm abgehängt und 10 Spots sind installiert.

ALTOM Baudekoration in Budenheim: sehr nett, einwandfreie Arbeit, Preis/Leistung super!

kurzer Status

Nun schreiten wir nächste Woche in den siebten Monat. Wie eingangs geschrieben, sind am 11.11. alle Unterlagen zur Weiterbearbeitung in die entsprechenden Abteilungen gegangen, es sollen jetzt die Verträge mit den Handwerksbetrieben gemacht werden, die Statik wird nun auch berechnet und die Materialliste wird erarbeitet. Unser Tiefbauunternehmen scharrt mit den Hufen und möchte endlich beginnen, aber leider müssen wir auf den Anruf des Bauleiters, welcher uns bis heute nicht bekannt ist, warten. 

...endlich...

Nun sind endlich alle Unterlagen zusammen. Wir sollen jetzt noch ein Anschreiben erhalten, in dem der weitere Weg genau beschrieben sein soll. 

Geht es nun nach über 5 Monten endlich mal los? Eher rechnen wir mit Januar ´21. 

Nach dem ganzen Stress sind wir eigentlich nur noch froh, dass ab ganz bald der direkte Kontakt mit den Büros auf ein hoffentliches Minimalmaß verringert wird und wir nur noch mit dem Bauleiter und den Handwerksfirmen zu tun haben. 

 

Erdwärme Erdbohrung Tiefe der Bohrung

Nach einigen hin u. her  mit den Anwälten baut die NSK weiter.

Da die Firma erst den Antrag für die Genehmigung  im Juni gestellt hat, haben wir erst im Okt. die Genehmigung erhalten. 

Berliner Wasserbehörde ( Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr u. Klimaschutz ) benötigt 3 !!! ganze Monate für die Genehmigung.

Entgegen der Aussage " In Berlin wird fast ausschließlich die oberflächennahe Geothermie genutzt, d. h. bis zu einer maximalen Tiefe von 100 m." wird nur eine Tiefe von 49 m erlaubt. 

nach guten Nachrichten folgen wieder schlechte...

Tja, was sollen wir sagen? Zu früh gefreut! Nachdem ja ein vermeintlich klärendes Telefonat mit dem GF im September stattgefunden hatte, ist die angesprochene "mangelnde Kommunikation" mal wieder eingetreten. Nachdem wir die erteilte Baugenehmigung erhalten hatten, hatten wir ja sofort die Unterlagen zum Bauunternehmen gebracht. Nett empfangen wurden sie durchgeschaut und im Anschluss in die entsprechende Abteilung weitergegeben, wir sollten aber nochmal fragen, ob im Bauamt der Entwässerungsantrag vorliegt. 

...und weiter warten

Hallo Zusammen,

kurzes Update:

wir sind nun seit vier Monaten bei der Sache. Eine Nachfrage beim Unternehmen hat dazu geführt, dass der Geschäftsführer sich vergangenen Freitag telefonisch bei uns gemeldet hat. Auch er fand die Dauer nicht in Ordnung. Er wollte sich jetzt der Sache annehmen. Mal schauen, wann wir endlich die Unterlagen für die Bauantragstellung bekommen.

Das war´s für´s Erste...

Seiten

Subscribe to RSS-Feeds