Weblogs

Von Vorabbemusterung bis Bauantrag

Schon vor Vertragsunterzeichnung bekamen wir einen Bemusterungstermin um eine Vorstellung von den Dingen zu haben, die in der Baubeschreibung stehen. Welche Sanitäreinrichtungen sind vertraglich vereinbart, gefallen die uns überhaupt? Wer ist der Fensterhersteller, Türenlieferant und der Dachziegelhersteller? Woher kommt unsere Treppe und wie könnten die Fliesen aussehen. All das konnten wir uns schon vor Vertragsunterzeichnung ansehen, waren mit dem Verkäufer und Unternehmenschef bei seinen Lieferanten und Geschäftspartnern. Was uns nicht gefiel wurde abgeändert oder gestrichen.

Wie alles angefangen hat...

Im November 2017 unternahmen wir den ersten Anlauf zum Hausbau. Wir saßen mit einem der bekanntesten Fertighausherstellen- Verkäufer an einem Tisch und bastelten ein Kataloghaus mit unseren Wünschen zurecht. 3 Monate nervtötende Zeitverschwendung später unterschrieben wir einen Vertrag den wir etwa 6 Monate später wieder kündigten. Warum? Unser vorhandenes Grundstück was dem Fertighaushersteller zu speziell, es wurde unzählige Mehrkosten plötzlich angekündigt und was am Schluss unser Haus kosten würde blieb bis zuletzt unbekannt.

Einzug nach sieben Monaten Bauzeit :-)

Nach sieben Monaten Bauzeit, die wirklich wunderbar glatt verlief, wurde uns von unserem Bauleiter unser Hausschüssel ausgehändigt. Ein wunderbares Gefühl und wir sind bis heute für alles sehr dankbar. Wenn wir ein Fazit heute ziehen, würden wir vielleicht das eine oder andere Gewerk selber ausführen, aber im Großen und Ganzen, hätte es mit Eco Systemhaus nicht besser laufen können. Bei der Schlüsselübergabe, hat unser Bauleiter noch einige Dinge aufgenommen die noch ausgebessert werden mussten. und was soll ich sagen, es wurde ausgebessert.

Unser Haus wird geschlossen - Aussen und Innenarbeiten - LÜFTUNGSPHASE :-/

Kurz nach dem diie Fenster eingebaut wurden, kamen auch die Haustüren zum einsatz. Wir haben uns ausserdem an der Haupteingangstur für ein Glasseitenteil entschieden um noch mehr Licht in den FLur zu bringen und diese Entscheidung, war  zwar wieder mit aufpreis aber goldrichtig. 

Kurze Zeit nachdem unser Haus nun auch abschliessbar war, wurde die Dämmung angebracht und somit unser Haus auch von Aussen gegen Kälte und Hitze geschlossen. 

Erdarbeiten

Ab dem 14.10.2019 wurden die Erdarbeiten ausgeführt. Da die Firma nsk GmbH hierfür ein völlig überteuertes Angebot vorgelegt hatte wurden diese Arbeiten in Eigenregie an das regionale Tiefbauunternehmen VSV Votteler aus Pfullingen vergeben, welches die Arbeiten preisgünstig, pünktlich und zur vollsten Zufriedenheit erledigte.

Versicherungen

1.Rechtschutzversicherung. RV)  Meine Meinung nach, es ist erste Versicherung welche man als erste abschlissen sollte. Da gibts Wartezeiten bis 6 Monaten. Und im jedem vor Vertragabschlüss mit Baufirma. Außer allgemeine RV sollte man speziell für Bauherren angebotene RV. 

 

2.Bauvoranfrage . Es ist für mich eine Art Versicherung , dass meine Bauantrag nicht abgelehnt wird. Wir wollen auch machen, wurden aber von unseren Bauberater uberzeugt es nicht zu machen. . Alles geklärt und diese Bauvoranfrage nur Zeit und Geld Verlust . Es war unsere große Fehler! 

Die Heizung steht und läuft und unser Hauptbad erstrahlt im Fliesenglanz :)

Viel hat sich in der vergangenen Woche getan. Die Badewanne und die Heizung wurden eingebaut, Letztere auch gleichin betrieb genommen. Das Aufheizprogramm läuft und es ist muckelig-warm ^^.

Und unser super-syphatischer Fliesenleger hat begonnen die Wandlfiesen zu setzen :). Wir sind super zufrieden. Aber seht selbst!
 

https://www.instagram.com/neu.da.alt.zu.teuer/

 

Bauberatung/Baugenehmigung/Anwalt

Dieser Thema ist für uns momentan sehr akut. Ich meine eigentich Baugenehmigung, weil Thema Bauberatung bzw. Bauberater war am Anfang an akut (beschreiben wir unsere Erlebnise im Baufirma Suche) und akut bis diese Minute geblieben.

Unsere Fehler war, dass wir keine Ahnung gehabt haben. Wie wichtig sind diese Menschen, welche man am Anfang trifft. Es kostet viel Geld und Nerven. Aber ich muss es eine nach dem anderen erzählen. Der "Falle Bauberater" kommt dann irgendwann später. Eigentlich, Bauberater ist falsche Bezeichnung für diese Tätigkeit. Die heißen richtig Verkäufer!

Seiten

Subscribe to RSS-Feeds