Der Fertigstellungstermin ist realistisch

Montag, 13 Mai, 2019 - 20:42

Der Fertigstellungstermin ist realistisch

Am Freitag haben wir die Baustelle* gemeinsam mit dem Bausachverständigen besichtigt, den fünf der sechs Parteien beauftragen werden. Er hat uns einiges über Wärmedämmung und Schallschutz erklärt. Das war sehr erhellend und es wurde deutlich: Wir haben alle ziemlich wenig Ahnung vom Bauen.

So tut es gut, einen Fachmann an der Seite zu haben, der hin und wieder einen Blick auf die Arbeiten wirft. Seinen ersten Einsatz hat er für den Zeitpunkt angekündigt, wenn die Dampfsperre im Dach installiert wird. Vorher gehe am Bau gewöhnlich nicht viel schief. Insgesamt wird jede Partei zwischen 1.500 und 2.000 Euro für seine Dienste zahlen. Wir haben den Eindruck, dass es gut investiertes Geld ist und hoffen, dass die Werner Wohnbau-bauleitung* intensiv mit ihm kooperiert. Das wäre nämlich sein Wunsch: Er möchte die Begehungen jeweils gemeinsam mit dem Bauleiter* machen.

Die Überraschung beim heutigen Baustellenbesuch: der Dachstuhl. Der Bauleiter* hatte mir kürzlich in einer E-Mail geschrieben, dass die Arbeiten daran beginnen sollen. Aber nach dem verregneten Samstag hatte ich eine Verzögerung befürchtet. Er meint: Der im Vertrag angegebene Fertigstellungstermin ist durchaus noch realistisch. Das wäre Ende September. Schön, wenn es klappt.

Eingestellt von