Leben in Seckbach

Beschreibung / Vorwort:

Anfang August 2018 habe ich beim Notar den Kaufvertrag* für eins der sechs Reihenhäuser in der Ellerstraße in Frankfurt Seckbach unterschrieben. Jetzt, Ende Februar 2019, geht es endlich richtig los. Vor kurzem gab es ein erstes Treffen der zukünftigen Nachbarn. Wir werden eine Eigentümergemeinschaft bilden, denn zu der Häuserreihe gehört eine Technikzentrale mit Blockheizkraftwerk. Ein paar Quadratmeter Grund werden wir auch gemeinsam nutzen.

 

Letzte 5 Blogeinträge:

Donnerstag, 21 März, 2019 - 19:06

Man sieht, dass es Häuser werden. Zwei kleine Kräne sind im Einsatz und Haus Nummer 6 hat schon vier Wände.

Haus Nummer vier sieht auch schon gut aus.

Am Wochenende waren wir in der Musterhaus-Ausstellung in Bad Vilbel, um Inspirationen für die Boden- und Wandgestaltung zu sammeln. Besonders ergiebig war es nicht, aber es ist ja nur ein Spaziergang über den Lohrberg. Die Dimensionen der Häuser dort sind völlig anders. Kein einziges mit einer vergleichbar kleinen Grundfläche ist dabei.

Eingestellt von Sechs Häuser in Seckbach
Samstag, 16 März, 2019 - 13:16

zwei Mauern

Seit Tagen regnet und stürmt es und ich habe schon befürchtet, dass dann erst einmal nichts auf der Baustelle* passiert. Falsch! Bei jedem Wetter wird jetzt gearbeitet. Hier sieht man ansatzweise, dass zwischen Haus fünf und sechs zwei Mauern entstehen. Ich bin sicher, dass wir eine nette Nachbarschaft werden, aber ein solider Schallschutz wird nicht schaden!

Mein Haus

Das wird mein Haus. Bei dem Tempo, das die Handwerker jetzt vorlegen, könnte der Fertigstellungstermin doch eingehalten werden. Inzwischen lohnt sich jeder Spaziergang zur Ellerstraße. Erst vor einem Monat ist es richtig losgegangen.

Eingestellt von Sechs Häuser in Seckbach
Mittwoch, 13 März, 2019 - 21:27

Jeden Tag deutliche Fortschritte

Der Bauzaun stört beim Betrachten, aber jetzt sind wirklich nach jedem Arbeitstag deutliche Veränderungen zu sehen.

Während es auf der Baustelle* rundgeht, holen wir Angebote von Bausachverständigen ein. Die zu vergleichen wird eine Herausforderung werden. Da muss jetzt bald eine Entscheidung getroffen werden. Es ist auf jeden Fall gut, dass fünf Parteien gemeinsam einen Gutachter kommen lassen können und damit mindestens die Fahrtkosten niedrig ausfallen beziehungsweise geteilt werden.

Eingestellt von Sechs Häuser in Seckbach
Freitag, 8 März, 2019 - 17:15

Sieht fast aus, als könnte der erste Nachbar bald einziehen. Gestern hat mir ein Bekannter erzählt, dass der Bau seines Hauses genau sechs Monate gedauert hat, und zwar samt Keller. Den haben wir nicht. Vielleicht wird es doch nur Herbst bis zur Fertigstellung.

Heute habe ich mich bei der Polizei zum Thema Einbruchprävention beraten lassen. Da ich letztes Jahr zuhause einen Einbrecher überrascht habe, bin ich etwas sensibilisiert. Und ich kenne sehr viele Leute in Seckbach, die auch schon ungebetenen Besuch hatten. Der Polizist rät zur Investition in mindestens nach der Widerstandsklasse RC2-zertifizierte Fenster* und Türen. Ich werde nachsehen, ob die Ausstattung im Standardpaket von Werner Wohnbau dem entspricht. Ich habe schon auf meiner Sonderwunschliste zusätzliche Sicherungen für die Fenster* notiert. Auf herkömmliche Rollläden gibt der Fachmann wenig. Bewegungsmelder sollen nicht den Garten (ist bei uns sowieso kaum vorhanden), sondern den möglichen Tätigkeitsbereich des Einbrechers ausleuchten und so weiter und so fort. Einen Tipp dafür, was wir für die ganze Häuserreihe vorsehen könnten, hat er nicht. Nur, dass wir uns für Abwesenheitszeiten absprechen sollen (Briefkästen leeren, Blumen gießen, Haus bewohnt wirken lassen). Eins noch: Wir sollen in den Abstellschuppen der Carports keine Leitern oder möglichen Einbruchwerkzeuge (z.B. Spaten) lagern. Das klingt plausibel.  

Eingestellt von Sechs Häuser in Seckbach
Mittwoch, 6 März, 2019 - 20:38

Seit der Kran da ist, geht es schnell. Um 18 Uhr wurde noch auf der Baustelle* gearbeitet. Es wäre schön, mal wieder etwas von Werner Wohnbau zu hören und zu erfahren, wie der Terminplan für das Projekt aussieht.

Eingestellt von Sechs Häuser in Seckbach