Mein Weblog

Vorwort:

Massivhaus individuell in Bauhausstil mit der Firma NSK Massivhaus

Letzte 5 Blogeinträge:

Sonntag, 9 Juni, 2019 - 14:58

Wir haben bezgl. der Decke jetzt einen Streit mit unserer Baufirma NSK GmbH / Massivhaus-Zentrum.

Bei der Besprechung der Decke wurde uns vor Vertragsunterzeichung ( anwesend : Hr. Benicke (Vermittler) und. Hr. Brandes ( Geschäftsführer von Massivhaus-Zentrum) zugesichert, dass wir eine Filigrandecke in Vollbetonausführung erhalten. Jetzt sollen wir eine Hohlplattendecke (Spannbetondecke) erhalten.

Zitat : "... sowohl Filigrandecken, als auch Fertigteildecken gem. der statischen Berechnung zur Verwendung kommen können"

Eine statistische Berechnung mit Filigrandecke wäre wohl doch zu teuer für die Firma geworden.

Unter https://www.massivhaus-zentrum.de/ausbaustufen.php

schreibt Hr. Brandes selber unter  :

Geschossdecke
Auch die Geschossdecke bietet Hausanbietern viele Möglichkeiten für falsche Sparsamkeit bei der Kalkulation von Baukosten. So ist es ein Unterschied, ob Sie eine bewehrte Filigrandecke oder Spannbetondecke erhalten. Auch hier sind einige Euro Unterschied zu einer optimalen Deckendicke schnell gespart. "

Was soll man von einer Firma halten, die selber aus falscher Sparsamkeit den Kunden eine Spannbetondecke anbietet ?

 

Eingestellt von HPS
Sonntag, 9 Juni, 2019 - 14:44

Durch unsere Firma NSK GmbH / Massivhaus-Zentrum wurde die Frostschürze gegossen.
Leider hat unser Bausachverständiger* bereits jetzt schon Mängel festgestellt !!

Die Breite von 40cm wurde an einigen Stellen nicht eingehalten.

Restbeton wurde einfach auf dem vorhandenen Feinplanum verteilt !

Das fängt ja bereits gut an :(

Eingestellt von HPS
Dienstag, 4 Juni, 2019 - 16:11

Der 03.06.19 war Baubeginn.

Zuerst muss der Boden für das Fundament u. die Bodenplatte vorbereitet werden.

Letzte Woche mußten wir uns eine Mehrsparten-Hauseinführung ( v. Hauff) besorgen, da diese wohl in Berlin bei einem Haus ohne Keller Vorschrift ist.

Achtung :

Obwohl lt. Bauleistungsbeschreibung die Rohre für Schmutzwasser-Grundleitung ein Durchmesser von 100mm bis 150mm vorsieht, bekommt man nur ein Rohr mit 100mm Durchmesser u. will man ein Größeres, muss man bei unserer Firma NSK GmbH / Massivhauszentrum zusätzlich berappen !!

 

 

Eingestellt von HPS
Donnerstag, 23 Mai, 2019 - 16:13

Jetz hat unsere Firma NSK Massivhaus bereits 2x den Baubeginn verschoben.

Zuerst hieß es, sie könnten sofort loslegen u. wir haben richtig mit dem Abriss Gas gegeben u. jetzt können sie nicht beginnen, weil sie keine Statik u. Ausführungspläne fertig haben.

Leider haben wir bei unserem Bauvertrag* den Absatz Ausführungsfristen u. Vertragsstrafen nicht genügend Augenmerk gelegt.

Dort heißt es :

"Baubeginn ist 6 Wochen nach Erfüllung der genannten Grundlagen"

Grundlagen sind unter anderem :

Fertigstellung der Ausführungsplanung nebst Statik ( das ist eine Sache der Baufirma)

Darauf hätte unser Anwalt ( Andre Mönke) v. Bauherren*-Schutzbund hinweisen können, dann hätten wir einen festen Zeitraum vereinbart, z.B. Baubeginn spätestens nach 4 W. nach Baugenehmigung. 

So müssen wir wohl in Geduld üben u. hoffen, dass die Firma NSK  noch in diesem Sommer mit dem Bau beginnt.

Eingestellt von HPS
Sonntag, 28 April, 2019 - 14:37

Es gibt allerhand zu erledigen, bevor der Bau überhaupt beginnen kann :

1. Baustrom : dafür ist in Berlin Stromnetz zuständig, leider sitzen dort zu viele inkompetente Leute, die auch falsch beraten. Man kann den alten Stromzähler benutzen, auch wenn der Sachbearteiter das Gegenteil behauptet wie in unserem Fall. Aufklärung durch einen anderen Sachbearbeiter! Wir hätten so einige Kosten sparen können.

Antrag dauert ca 6-8 W. , also frühzeitig den Antrag stellen.

2. Baustromkasten + anschließen: Man merkt tatsächlich, dass durch den Bauboom auch zu viele schwarze Schafe ( Elektriker) unterwegs sind. Wir hatten für das Anschließen ein Angebot in Höhe von 300€-1000 (!)€. Schließlich haben wir einen vernünftigen Elektriker gefunden.

3. Bauwasser : BWB sind recht unkompliziert, man muss sich nur an die Vorgaben ( Höhe, Tiefe, Breite, Absicherung ) halten, Antrag dauert ca. 2-4 W.

natürlich

4. Bodengutachten und

5. Vermesser nicht vergessen

 

Eingestellt von HPS