Carsten und Anja

Letzte 5 Blogeinträge:

Freitag, 19 Januar, 2018 - 22:13

Am 10.01.2018 wurde unser Bauanlaufgespräch terminiert. Alle Pläne wurden ein letztes mal besprochen, von Geschäftsführung, unserer Sachbearbeiterin und unserem Bauleiter*-den wir hier persönlich kennenlernten- und uns Bauherren* geprüft. Letzte Fragen zu Abläufen etc. konnten geklärt werden. Wir erhielten eine Bauzeitenplan mit den -nach jetzigem Stand- geplanten zeitlichen Abläufen, wan was fertiggestellt wird. Als Übergabetermin wird hier der 29.08.2018 angegeben ;-) Fühlt sich gut an! Aber bis dahin gibt es noch viel zu tun.. Parallel wurden am 10.01.18 die Kabel durch den Energieversorger am Grundstück freigelegt. Der Stromschluss wurde am 12.01. angeschlossen. Der Bauzaun wurde angeliefert und aufgestellt-die Bestellung war abenteuerlich und wir haben bis zuletzt gebangt ob er wirklich so wie bestellt ankommt. Ebenso ging es tatsächlich los mit Baggern. Drei Tage (Fr, Mo, Di) wurden angesetzt für den Bodenaushub sowie das Abfahren , herstellen der Untergründe für Garage, Terrasse und Auffahrt. Die Arbeiten gingen super flott und nach 2,5 tagen war es fertig... Unser großes Loch ;-)

Eingestellt von C und A
Freitag, 19 Januar, 2018 - 00:00

Dienstags wurden die Erdarbeiten abgeschlossen, Mittwochs war Schneegetöber angesagt... der erste Baustopp?
Nein, es wurden schon Stahlgitter für den Beton angeliefert.
Auf Nachfrage fiel dann auf, dass man uns nicht mitgeteilt hatte, für wann wir den Bau-Wasser-Anschluss bereithalten sollten.
Dieser sollte exakt einen Tag später (Do 18.01.) auf die Baustelle* kommen.

Gut, sind die Kinder und ich -dank dem allseits gefürchteten Sturmtief Friederike- wie „vom Winde verweht“ nach Langerwehe ins Wasserwerk gefahren und haben ein (furchtbar schweres) Wasserstandrohr mit Zähler und Schlüssel geholt. Hier war eine Kaution von 300 Euro fällig.
Genau aus diesem Grund wollten wir das Standohr auch nicht einfach auf der Baustelle* hinterlegen, sondern lieber am nächsten Morgen vor Ort einem Bauarbeiter übergeben.

Zudem hat sich diese Woche das Unternehmen
-„Führhoff“, Elektriker aus Vettweiß bei mir gemeldet und für den 19.01. einen Termin zur Besprechung der Eletroinstallation vereinbart.
-Die Firma Schmidt Rudersdorf aus Würselen bemustert Anfang Februar mit uns die BadFliesen*.
-Landhausdielen-online.de haben wir auf Empfehlung einen Kostenvoranschlag für die Bodenbeläge im Obergeschoss erstellen lassen. Die möchten wir uns aber noch einmal vor Ort genau ansehen.

Jetzt sind wir gespannt wie es nächste Woche weitergeht, das Wetter soll vorerst mitspielen ;o)

Eingestellt von C und A
Montag, 18 Dezember, 2017 - 00:00

da wir unser Haus teilunterkellern, werden unsere Erdarbeiten etwas umfangreicher.
Mauerwerk hat unsere Baudaten an einen Tiefbauer übermittelt, der uns daraufhin „zwischen den Tagen“ einen Kostenvoranschlag für unser Vorhaben zukommen ließ.
Auch hier ist zu sagen Kundenservice und Preise -super! (Bagger Pütz)

Nach Rücksprache mit einem befreundeten Bauingenieur haben wir das angebotene RCL Material gegen ein höherwertiges Kalksteinmaterial ausgetauscht, sowie die ursprünglich geplante Terassenfläche noch einmal angepasst, sodass der Preis dann noch mal in die Höhe ging.

Nach Vertragsannahme sollte es direkt in der 2. Kalenderwochen 2018 losgehen.

Eingestellt von C und A
Dienstag, 28 November, 2017 - 00:00

Am 28.11.2017 nach vielen Wochen des Wartens kam endlich unsere Baugenehmigung!
-Ohne Einwände / Auflagen-

Jetzt kann es also wirklich los gehen!

Wir brauchen Baustrom auf der Baustelle*!!!

Mit einem ortsansässigen Elektriker hatten wir vorab gesprochen- Baustromkasten geht klar!

Jetzt liegt es am Tiefbauer, der vom Stromversorger beauftragt wurde SCHNELLSTMÖGLICH die Anschlüsse frei zu legen, damit der Elektriker den Sromkasten liefern kann..

Eingestellt von C und A
Mittwoch, 1 November, 2017 - 00:00

Die Wochen vergingen und es geschah...NICHTS:

Doch, irgendwann bekamen wir ein Schreiben (Ich habe schon Luftsprünge gemacht...), indem stand, dass unser Antrag eingegangen sei und es noch einige Zeit in Anspruch nehmen würde diesen zu prüfen...
..ernüchternd...

Zwischenzeitlich verbrachten wir die Wartezeit damit den Badkatalog zu durchstöbern und entschieden uns nach langer Überlegung zur Aufpreispflichtigen
Serie Subway 2.0 sowie eine
Duscharmatur Raindance Select S300 2 Jet

Hierzu ist zu sagen, dass Mauerwerk bereits sehr hochwertige Waschtische, Wannen und Armaturen im Standard Programm hat, man die Mehrkosten für eventuelle Sonderausstattungen jedoch nicht unterschätzen sollte!

Weiterhin ließen wir uns in der Wartezeit ein Angebot für eine Alarmanlage von einer Sicherheitsfirma erstellen.

Eingestellt von C und A