Maja, Nina und Benjamin

Beschreibung / Vorwort:

Hallo,

wir haben uns nun auch entschieden ein Eigenheim zu errichten.

Zu uns: Wir sind eine dreiköpfige Familie, Maja, Nina und Benjamin. Wir haben keine großen Ansprüche bzgl. des Komfort, möchten aber trotzdem das Thema Energiesparen nicht ganz aus den Augen lassen.

Den Weg zu diesem Eigenheim haben wir uns nicht so steinig vorgestellt, wie wir diesen bisher erleben durften. Ich denke jeder wird seinen Kampf mit den Finanzierern erleben. Doch wir haben Glück gehabt... Durch eine Empfehlung eines Arbeitskollegen sind wir dann doch an einen sehr hilfbereiten, sehr freundlichen und sehr angagierten Berater gekommen. Dieser Berater hat es geschaft unsere gewünschte monatliche Belastung (rechnerisch) zu erreichen ohne das wir uns übernehmen bzw. auf die Annehmlichkeiten des Lebens verzichten müssen.

 

Unser Bauträger:

Plan- und Baustudio Pyrmont

Auch auf der Suche nach einem freundlichen (nicht verkaufsorientierten) Dienstleister haben wir uns die Hacken wundgelaufen. Es gab Abende bei denen wir die Verkäufer namenhafter Haushersteller vor die tür* gesetzt haben.

Fragen wie "Können Sie sich beim nächsten Termin eine Unterschrift vorstellen!?" kamen oft gleich nach 5 Minuten. Bis hin zu der Drohung, dass wir doch nicht mit einem kleineren Bauträger arbeiten sollten, weil die ja eh nur mit Produkten anderer Hersteller Werbung machen würden und diese auch nur kopieren.

Schrecklich!!!!

Herr Schölzel von der Firma "Plan- und Baustudio in Bad Pyrmont" hat sich quasi auf einen "Hilferuf" per E-Mail zurückgemeldet. Sehr freundlich haben wir das Gespräch begonnen und ich habe geschildert, was wir uns vorstellen. Nach einer Stunde hatte ich eine Zeichnung eines Hauses vor mir liegen, welches gerade in der Entstehungsphase war.

Dieses Haus war es... auf Anhieb!

 

Alles weitere Später...

 

Gruß

Benjamin

Letzte 5 Blogeinträge:

Sonntag, 4 Mai, 2014 - 22:16

Die Woche ist um und es wurde sehr viel geschafft.

Die Grundmauern stehen endlich komplett, das Gerüst wurde schon aufgebaut und die Dachpfannen sind schon geliefert worden. Wenn ich nicht die Unterstützung von meinem Finanzberater der "Deutschen Vermögensberatung" in Hameln gehabt hätte, dann wären wir warscheinlich nicht bei dem Punkt wie heute.

Danke an Lukas!!

Ich habe am Freitag damit begonnen, alle Leerdosen in den Wänden zu öffnen, die Styroporblöcke an den Leerrohren zu entfernen und die Leerrohre in der Länge anzupassen. Ich war innerhalb von 2 Std. mit der Vorbereitung aller Dosen im EG fertig!! Welcher Rohbau (Stein auf Stein) kann in dieser Zeit mithalten!? Keiner... und vorallem habe ich alles alleine erledigt.

Am Samstag habe ich die "Fat Lady" (Makita HR4010C) in den Arm wink genommen und begonnen die Bohrungen durch die Betondecke vorzubereiten. Der 18mm Bohrer mit SDSmax Aufnahme hat sich förmlich wie durch Butter gefressen. Ich war echt begeistert!! Leider habe ich das eine oder andere Mal auch die Stahlbewährung getroffen... blush Aber die Rutschkupplung hat Ihr bestes abgeliefert!! Ansonsten hätte ich bestimmt den einen oder anderen Kinnhaken erhalten. Auch die Bohrungen zum OG sind in 3 Std. erledigt gewesen...

Geht das alles nun so weiter!? blush Hoffentlich!!!!!!!!!! smiley

Für die SAT-Leitungen habe ich 2x 25mm Löcher in die Außenwand gebohrt. Jetzt muss ich noch zusehen, dass ich so schnell wie möglich das Material verarbeiten kann. Die Außenwanddämmung beginnt bald und ich muss ganz dringend die Kabel im Außenbereich installieren.

 

Nun will ich Euch nicht auf die Folter spannen... Hier die Fotos*:

 

Gruß aus Aerzen!!!

 

 

Eingestellt von BennyK81
Montag, 28 April, 2014 - 12:31

Reden hilft... Herr Schölzel hat mir zugesagt, dass das Haus gestellt und gerichtet wird. Das heißt, der Kran und die Wände sind gerade auf der Baustelle* angerückt.

Heute wird das EG gestellt, Morgen kommen die Deckenplatten und Übermorgen kommt das OG.

Ich finde es echt sehr erfreulich, dass man mit Herrn Schölzel gut reden kann. Schlecht wäre es gewesen, wenn wirklich kein Handschlag mehr erfolgt wäre. Dann wären nun erst einmal alle geplanten Neubauten vorgezogen worden und wir würden hinten wieder in der Schlange stehen.

Ich finde es sehr leichtfertig, wie Banken mit dem Geld anderer umgehen können....


Fotos*:

 

 

Gruß

 

 

Eingestellt von BennyK81
Dienstag, 22 April, 2014 - 14:41

Ich habe heute abermals bei der Telekom angerufen...

Die Luft muss nun raus.... sauhaufen.... Überall kann man sich online registrieren nur die Telekom, die benutzt noch ein Call-Center für die Anmeldung eines Neubau. Selbst bei E.ON haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Anmeldung hat keine zwei Wochen gedauert.

03.03.2014 bei der Telekom die erste Anmeldung, Die Unterlagen waren bis zum 24.03.2014 nicht da. Man hatte mir gesagt, dass dies bis zu vier Wochen dauern kann.

24.03.2014 wieder bei der Telekom angerufen. Im System ist keine Anmeldung des Anschlusses verzeichnet. Also wieder alle Angaben gemacht. Danach wieder der Hinweis, dass die Unterlagen ca. 3-4 Wochen brauchen...

Heute morgen 22.04.2014 habe ich um 8.00h bei der Telekom wieder angerufen. Angeblich sind unsere Informationen wieder nich im System hinterlegt. Ich habe darauf hingewiesen, dass laut des aktuellen Zeitplan in KW29 Schlüsselübergabe ist und ich kein Haus ohne einen Telefonanschluss übernehmen werde. Angeblich sollen unsere Daten nun im System vorliegen und wir sollen auch bevorzugt behadelt werden.... Ich bin ja mal gespannt....

Wichtige Info für mich war eigentlich auch der Hinweis der Beraterin, dass der Anschluss in 3-4 Jahren auf eine Glasfaserleitung umgestellt werden soll und daher ein Leerrohr (DN50) zwischen Straße und Hausanschluss sehr wichtig wäre. Diese Info hatte mir keiner vorher gegeben. Dann wäre unser Vorgarten warscheinlich wieder geöffnet worden... *kotz*... Naja, dann können wir nun ein DN50 in den Graben schmeißen und die Telekom kann Ihre Leitung dort hineinziehen.

 

Das wieder zur aktuellen Lage...

Gruß

 

 

Eingestellt von BennyK81
Dienstag, 15 April, 2014 - 09:54

Der Rohbau wird wie folgt gestellt:

Montag den 28.04 - Erdgeschoss
Diestang den 29.04 - Decke über EG und Gerüst
Mittwoch - Donnerstag den 30.04. Dachgeschoss

 

Sehr schön!!!

 

 

Eingestellt von BennyK81
Dienstag, 15 April, 2014 - 09:49

Ich blicke es gerade nicht mehr... frown

Die Brauchwasser- und Abwasser Anträge sind gestellt und genehmigt. Der Anschluss für die Elektroversorgung wurde von Herrn König (Elektro König in Lügde) gestellt. Die Unterlagen dafür habe ich nun auch erhalten...

Heute kam bei mir die Frage auf, wer stellt denn den Antrag für den Gasanschluss?

Also Telefonat mit Herrn Schölzel... Herr Schölzel, will nun erst einmal den Installateur fragen. Wenn dieser die Anschlüsse nicht beantragen kann, werde ich es tun müssen.

 

Außerdem hat Herr Schölzel mich dann noch auf die Telekom hingewiesen... Jetzt stehe ich aber vor einem anderen Problem, Der Anschluss muss von der Telekom erstellt werden, unser Anbieter ist 1&1... Das muss ich dringend klären. Ich hoffe dabei geht nichts schief!!

 

Also wieder unsere Checkliste erweitern und die ToDo's abarbeiten.

 

Viel Spaß noch beim Lesen!!

 

 

Eingestellt von BennyK81