Hausplanung mit neuem Haustyp

%none

Donnerstag, 20 April, 2017 - 16:51

Hausplanung mit neuem Haustyp

So Leute, nun ist mehr als ein Monat vergangen und was soll ich sagen blush...

Wie ich im letzten Blogeintrag schon erwähnte, baut allkauf bzw. DFH AG am liebsten die Häuser so wie man sie im Katalog etc. vorfindet! Größere Änderungen am Haus bzgl. der Raumgestaltung, das Versetzen der Ständerwände und Planung der eingeschossigen Erker ist wirklich sehr sehr mühselig und zeitraubend! Da unser Architekt auch nur sehr schwer zu erreichen ist und immer wieder Rücksprache zwecks Statik etc. mit allkauf halten muss, vergehen dazwischen gerne mal 1-2 Wochen, ohne Reaktion sad

Das einzige positive an dem Wechsel des Haustyps ist, dass wir jetzt fast alles so bekommen wie wir es uns vorgestellt haben yes

Ein großes Problem aktuell ist noch die Planung und Positionierung der (Doppel-)Garage mit Anbau! Eigentlich wollten wir diese im Besten Fall direkt an dem Haus positionieren. Das Problem lt. Architekt ist, dass sich dort der Technikraum im Haus befindet und die Frischluftzufuhr für die Kompakt-Wärmeluftpumpe genau dort wo die Garage stehen würde, ist. Hinzu kommt noch das der Schmutzwasser-Kanal auch dort entlang verlaufen soll… Was nun, Einzelgarage oder genügend Luft dazwischen lassen, mal sehen …?!

Da wir keinen Keller bauen, sind wir auf den Stauraum der Doppelgarage und dem Anbau angewiesen und deshalb ist sie eigentlich unverzichtbar!

Zum Schluss noch eine erfreuliches Feedback unseres Verkäufers! Wir konnten das Wellness-Bad, die Aufwertung für die Bodenbeläge und die elektrischen Rollläden ohne Mehrkosten auf das neue Haus übernehmen laugh  Bei der Küche und die Garage von Zapf haben wir uns dagegen entschieden. Zusätzlich haben wir den „Jenke-Bonus“ erhalten und haben die „Bauteile-Aktion“ in Anspruch genommen!

Somit sind wir, bis auf das mit der Garage, fast am Ziel unserer Hausplanung wink

Eingestellt von