Mein Weblog

Vorwort:

Servus Zusammen,

meine Frau und ich trauen uns! Wir bauen ein Haus wink

Nach dem wir kein passendes fertiggestelltes Haus in unserer geliebten Umgebung gefunden haben, machten wir uns auf die Suche nach Alternativen?! Wir wollten ein Haus mit genügend Platz für Nachwuchs und nicht weit weg vom Schuss! Leider ohne Erfolg...

In der Fertighaus-Welt bei Nürnberg, in Heßdorf, haben wir uns nun mit dem Thema "Fertighaus" beschäftigt und waren von der Vielfallt und Möglichkeiten der Fertighäuser überrascht! Wir waren schnell überzeugt, dies ist nun der richtige Weg, unsere eigenen Wünsche und Vorstellungen vom eigenen Haus, zu erfüllen laugh

Nun haben wir die einzelnen Baufirmen verglichen und uns für das Ausbauhaus von allkauf entschieden, mit der sog. Muskelhyphotek?! Nach fachkundigen Gesprächen mit dem Verkäufer entschieden wir uns für das aktuelle Angebot und dem Haustyp "Wellness II" mit diversen Inklusiveleistungen, dazu später mehr! Als Ausbau-Variante wählten wir das "Free-Time" Paket, also alles fertig bis auf Innenausbau(Streichen, Bodenbeläge, Bäder und Küche).

Es wurde ein sog. Vorbehalts-Hausvertrag erstellt. Da allkauf nur für den Hausbau verantwortlich ist, muss man sich selber um das Grundstück etc. kümmern! Ohne Grundstück, kein Haus! Und ganz Wichtig, die Vorbereitungen, Planungen, etc. die der Bauherr treffen muss, entscheidet er selber und ohne Mithilfe von allkauf! 

Also ging es los mit der Suche nach dem passenden Grundstück...

Letzte 5 Blogeinträge:

Montag, 19 Juni, 2017 - 20:31

Vergangenes Wochenende bekamen wir per Post die Unterlagen von der technischen Prügung seitens allkauf vom Architekten zur Kontrolle und zum unterzeichnen zurück laugh

Bis auf den Technikraum im EG blieb zum Glück alles unverändert. Wobei hier noch Klärungsbedarf mit dem Architekten besteht! Da durch die Anpassng nun auch der Eingangsbereich kleiner und der Zugang zur WM/WT erschwert ist...

Was die kaufmännische Prüfung angeht, ist die Kostenaufstellung nicht korrekt! Da wurden Fenster ergänzt, die eigentlich hätten abgezogen werden müssen und teilweise Positionen vertauscht?! Das sollte man definitiv genauer kontrollieren, da es bei uns das letzte mal schon nicht gestimmt hat frown...

Da besteht definitiv Nachholbedarf frown

Wir haben die Kostenaufstellung korrigiert und dem Architekten zur Klärung weitergegeben! Mal sehen was dabei raus kommt und welche Lösung bzgl. des HAR/HWR gefunden wird...

Eingestellt von Ranzen
Montag, 29 Mai, 2017 - 21:13

Heute haben wir endlich unseren Bauantrag bei dem zuständigen Bauamt abgegeben!

Damit wir das ganze etwas beschleunigen, haben wir die Unterschriften der anliegenden Nachbarn im Vorfeld eingeholt und uns somit quasi das OK der Nachbarschaft gesichert! Jetzt haben wir zumindest unsere restlichen zukünftigen Nachbarn schon mal kennen lernen dürfen wink

Mal sehen, wie lange das Bauamt, für das Prüfen benötigt und was dabei rauskommt laugh...?!

-> Nachtrag 12.06.2017:

Wir bekamen den Hinweis, das das Tiefbauamt die Unterlagen bzgl. Entwässerung etc. separat benötigt und wir diese nun gesondert vom Bauantrag abgeben müssen?!

Das hat uns und den Architekten schon sehr verwundert, da diese Unterlagen eigentlich Bestandteil des Bauantrages sind, und somit automatisch an die verschiedensten Instanzen weitergegeben wird?!

Das bedeutet nun, wir müssen den Architekten wieder beauftragen, aktiv zu werden und das wird sicherlich zusätzliche Kosten verursachen...

Zumindest bekamen wir jetzt die Info das der Antrag bearbeitet wird! Mal sehen was dem Bauamt noch so alles einfällt angry...

Eingestellt von Ranzen
Freitag, 19 Mai, 2017 - 11:07

Diese Woche sind die Bauantragsmappen in 3facher Ausführung eingetroffen, yippieee laugh...

Bis auf die Erklärung zum Schutz des Baumbestandes ist alles vollstänig und bereit zur Abgabe!

Bei uns in Schwabach muss die sog. "Erklärung zum Schutz des Baum- u. Grünbestandes im Stadtgebiet von Schwabach" gemäß Baumschutzverodnung inkl. Baumbestandsplan und evtl. Ersatzbepflanzungen mit abgegeben werden! Das war allerdings dem Architketen (aus Gera) nicht bewusst. Aber der Bauantrag kann ohne diese Unterlagen nicht bearbeitet werden und da wir auf dem Baugrundstück Baumbestand haben, der der BaumSchV unterliegen, muss das mit abgegeben werden!

Somit müssen wir uns noch ein wenig gedulden...

 

Eingestellt von Ranzen
Sonntag, 14 Mai, 2017 - 22:52

Nach dem wir uns anstelle der Doppelgarage nun für den Carport mit Anbau entschieden, haben wir die BASIS für die Hausplanung abgeschlossen und konnten das GO für den Bauantrag dem Architekten erteilen.

Die Sonderanfragen zu unserem Bauvorhaben wurden seitens allkauf bereits geklärt und sind somit wieder beim Architekten. Paar Tage später erhielten wir die Allkaufakte zur vorab Kontrolle. Diese beinhaltet auch eine Mehrkosten-Tabelle der Planungsänderungen. Diese kontrollierten wir und stellten fest, dass 2 Positionen nicht korrekt waren. Alle weiteren Unterlagen, wie Planungszeichnungen, Antragsformulare, Grundflächen-Berechnungen etc. wurde vom Architekten durchgeführt und sind für den Leihe teilweise kaum zu verstehen! Mit ein wenig Nachforschungen war es uns gelungen, das ein oder andere zu verstehen. Naja, für den Rest ist er ja zuständig wink...

Wir mussten alles gegen kennzeichnen und zurück senden. Sobald die Unterlagen dem Architekten vorliegen, bekommt man die Bauantragsunterlagen!

 

Eingestellt von Ranzen
Donnerstag, 20 April, 2017 - 16:51

So Leute, nun ist mehr als ein Monat vergangen und was soll ich sagen blush...

Wie ich im letzten Blogeintrag schon erwähnte, baut allkauf bzw. DFH AG am liebsten die Häuser so wie man sie im Katalog etc. vorfindet! Größere Änderungen am Haus bzgl. der Raumgestaltung, das Versetzen der Ständerwände und Planung der eingeschossigen Erker ist wirklich sehr sehr mühselig und zeitraubend! Da unser Architekt auch nur sehr schwer zu erreichen ist und immer wieder Rücksprache zwecks Statik etc. mit allkauf halten muss, vergehen dazwischen gerne mal 1-2 Wochen, ohne Reaktion sad

Das einzige positive an dem Wechsel des Haustyps ist, dass wir jetzt fast alles so bekommen wie wir es uns vorgestellt haben yes

Ein großes Problem aktuell ist noch die Planung und Positionierung der (Doppel-)Garage mit Anbau! Eigentlich wollten wir diese im Besten Fall direkt an dem Haus positionieren. Das Problem lt. Architekt ist, dass sich dort der Technikraum im Haus befindet und die Frischluftzufuhr für die Kompakt-Wärmeluftpumpe genau dort wo die Garage stehen würde, ist. Hinzu kommt noch das der Schmutzwasser-Kanal auch dort entlang verlaufen soll… Was nun, Einzelgarage oder genügend Luft dazwischen lassen, mal sehen …?!

Da wir keinen Keller bauen, sind wir auf den Stauraum der Doppelgarage und dem Anbau angewiesen und deshalb ist sie eigentlich unverzichtbar!

Zum Schluss noch eine erfreuliches Feedback unseres Verkäufers! Wir konnten das Wellness-Bad, die Aufwertung für die Bodenbeläge und die elektrischen Rollläden ohne Mehrkosten auf das neue Haus übernehmen laugh  Bei der Küche und die Garage von Zapf haben wir uns dagegen entschieden. Zusätzlich haben wir den „Jenke-Bonus“ erhalten und haben die „Bauteile-Aktion“ in Anspruch genommen!

Somit sind wir, bis auf das mit der Garage, fast am Ziel unserer Hausplanung wink

Eingestellt von Ranzen