Mein Weblog

Vorwort:

Servus Zusammen,

meine Frau und ich trauen uns! Wir bauen ein Haus wink

Nach dem wir kein passendes fertiggestelltes Haus in unserer geliebten Umgebung gefunden haben, machten wir uns auf die Suche nach Alternativen?! Wir wollten ein Haus mit genügend Platz für Nachwuchs und nicht weit weg vom Schuss! Leider ohne Erfolg...

In der Fertighaus-Welt bei Nürnberg, in Heßdorf, haben wir uns nun mit dem Thema "Fertighaus" beschäftigt und waren von der Vielfallt und Möglichkeiten der Fertighäuser überrascht! Wir waren schnell überzeugt, dies ist nun der richtige Weg, unsere eigenen Wünsche und Vorstellungen vom eigenen Haus, zu erfüllen laugh

Nun haben wir die einzelnen Baufirmen verglichen und uns für das Ausbauhaus von allkauf entschieden, mit der sog. Muskelhyphotek?! Nach fachkundigen Gesprächen mit dem Verkäufer entschieden wir uns für das aktuelle Angebot und dem Haustyp "Wellness II" mit diversen Inklusiveleistungen, dazu später mehr! Als Ausbau-Variante wählten wir das "Free-Time" Paket, also alles fertig bis auf Innenausbau(Streichen, Bodenbeläge, Bäder und Küche).

Es wurde ein sog. Vorbehalts-Hausvertrag erstellt. Da allkauf nur für den Hausbau verantwortlich ist, muss man sich selber um das Grundstück etc. kümmern! Ohne Grundstück, kein Haus! Und ganz Wichtig, die Vorbereitungen, Planungen, etc. die der Bauherr treffen muss, entscheidet er selber und ohne Mithilfe von allkauf! 

Also ging es los mit der Suche nach dem passenden Grundstück...

Letzte 5 Blogeinträge:

Dienstag, 15 August, 2017 - 20:48

Jippie, heute kam der Bescheid vom Bauamt und zeitgleich die Zusage der Finanzierungsbestätigung laugh

Es kann also endlich losgehen mit den Bauarbeiten! Nun müssen wir dem Tiefbauer Bescheid geben und auf die zeitnahe Bekanntgabe der Termine für das Gießen der Bodenplatte und dem Haus-Aufstelltermin...

Des Weiternen haben wir das ok für die Baumfällung vom Naturschutzbund erhalten. Nur leider müssen wir die Vogelbrutzeit (01.03. - 30.09.) abwarten! Vorher dürfen wir die Buchen-Hecke und die 2 ausgewachsenen Buchen nicht fällen sad

 

Eingestellt von Ranzen
Samstag, 5 August, 2017 - 15:17

Servus Zusammen,

wir hatten ja vor gut 2 Wochen die Bemusterung bei Mobau Wirtzs in Heinsberg und mussten das ein oder andere korriegieren, da es im Protokoll falsch niedergeschribeen wurde! Unter anderem wollten wir andere Rauhfaser-Tapeten, da wir egentlich glatte Wände bevorzugen. Das ganze gestaltet sich wohl schwieriger als gedacht...

Die offenen Punkte waren:

  • falscher Typ und Kompatibilität Betätigungsplatte Urinal - Geberit Vorwandelement
  • falscher Typ der beiden WC´s im Bemusterungsprotokoll, wollen Spühlrandloses WC
  • Bodengleiches Duschelement von WEDI, falsche Rinnenausführung
  • falsche Laminat Dekorfarbe und Klärung welche Untergrund-Konstruktion (beim Hersteller direkt in Erfahrung gebracht)

 wurden schnell geklärt.

ABER bzgl. der Wand- und Deckengestaltung wollten wir die Körnung der Rauhfaser ändern, dass hat auch funkioniert. Nur wurde jetzt anstatt der normal DIN P107 Diffusions Innenfarbe eine Innenwand Silikonfarbe für das 3fache niedergeschrieben?! Was wir eigentlich gar nicht wollten! Also wieder unseren Ausstattungsberater kontaktieren...

Echt nervig das ganze frown

 

Eingestellt von Ranzen
Freitag, 28 Juli, 2017 - 17:41

Anfang der Woche hatten wir unsere sehnsüchtig erwartete Bemusterung bei Mobau Wirtz in Heinsberg laugh

Die Anreise ein Tag zuvor und die Übernachtung im gebuchten Hotel haben wir gut überstanden und waren somit sehr aufgeregt, was uns alles bei der Bemusterung erwartet?! Schließlich macht man sowas ja nicht so häufig und man will dass alles perfekt wird…

Wir haben uns im Vorfeld schon über das eine oder andere Gedanken gemacht und uns über das Preisniveau der einzelnen Bereiche wie Trockenbau, Sanitär und Innenausbau erkundigt. Was auch sehr zu empfehlen ist, da man sich sonst etwas überrumpelt vorkommt!

Wir wurden sehr herzlich empfangen und hatten wirklich einen sehr netten Austattungsberater, der uns den ganzen Tag zur Seite stand und uns eigentlich jede Frage beantworten konnte. Hinsichtlich Ausstattung natürlich, aber auch was den Innenausbau etc. betrifft hatte der gute Man immer ein Rat und konnte uns helfen. Wirklich lobenswert! yes

Ich könnte jetzt sicherlich etwas ausführlicher schreiben, aber ich fasse mich relativ kurz, da es einfach ein tolles Erlebnis ist und jeder seine eigene Erfahrung machen soll… wink

Zuerst haben wir die Pläne vom Architekten studiert und wir wurden auf das ein oder andere aufmerksam gemacht. Wir haben das „Free-Time“ Paket! Dann haben wir uns einen Überblick der Methodik bzgl. der einzelnen Kostenstellen bzw. was mit wem auszugleichen ist, informiert. Weil wir die Fliesen für den Boden im kompletten EG und Bäder ausgemustern. Deshalb wollten wir vorher wissen, wo man etwas mehr oder weniger Budget zur Verfügung hat. Die Treppe, myGekko und Elektro sind separate Positionen und können z.B. nicht bei den Bodenbelägen etc. gutgeschrieben werden!

1.       Haben wir die Zimmertüren ausgesucht. Es gibt verschiedene Varianten, haben uns für die laminierte Dekor Uni weiß entschieden, da diese kratz- und stoßfest ist. Speziell für den HWR Sonderausführung Schallschutztür, Mehrpreis 437,08 €, Büro eine schicke Ganzglastüre, Mehrpreis 614,56 €

2.       Bodenbeläge, in unserem Fall nur für das OG und da kam auch nur Laminat in Frage, deshalb ging das relativ schnell. Hochwertigen moderna skyline „eiche lincoln“ Laminat mit einer Länge von 1845 mm, einer Breite von 190 mm und einer massiven Stärke von 12 mm, Mehrpreis ca. 20,- € pro m². Aber aufgrund der Ausmusterung Fliesen hier mit einem Plus von 2333,60 €  ;-)

3.       Dann ging es zu der Sanitärfeininstallation, zu der größten und zeitaufwendigsten Position! Dusche, Waschbecken, Armaturen, Wasserhahn, WC, Urinal, etc. von allem sind mehrere Varianten ausgestellt oder können im Katalog ausgesucht werden. Zum Glück hatten meine Frau und ich klare Vorstellungen, ansonsten kann man alleine dafür den halben Tag verbringen! Sind kaum Kompromisse eingegangen und somit ergab sich zusammengefasst ein stolzer Mehrpreis von 6.000,- €

Dazu muss ich erwähnen, wir haben 2 Aufsatzwaschbecken von villeroy & boch aus Sanitörporzellan und die entsprechenden Waschtischeinhebelmischer hohe Ausführung, 2 bodengleiche Duschen EG und OG mit jeweils Regendusche mit Thermostat und die sog. WEDI Elemente mit Rinne, 2 Glastüren, 2 WC Tiefspüler ohne Spülrand, Urinal und natürlich der ovalen freistehenden Wellness Badewanne, wobei die ja beim WellnessBad-Gutschein inkl. ist genauso wie eine Regendusche-Armatur

4.       Haustüre, wir haben beim Architektengespräch ja die allerteuerste ausgewählt und da wir uns bei der Bemusterung für eine andere entschieden haben, erhielten wir hier eine Gutschrift von 1840,- €. Nur die Umstellung vom Türgriff mit 1200 mm Länge hat 50,- € gekostet!

5.       Zu guter Letzt kommt die Außenfassade, Dachziegel, Fenster etc., diese konnten bei einem Baukastenprinzip zusammengestellt und bemustert werden. Kein Mehrpreis!

Solche Dinge wie Briefkasten, Hausnr. haben wir alles ausgemustert! Auch diverses Bad-Zubehör wie WC Rollenhalter etc.

So gegen 14:30 Uhr ging es zum Mittagessen und in dieser Zeit wird das Bemusterungsprotokoll erstellt. Gestärkt und voller Euphorie kamen wir zurück und haben uns natürlich beim Mittagstisch schon Gedanken über die Höhe der Mehrkosten gemacht…

Wir schätzten die Lage ganz gut ein und hatten einen Mehrpreis von knapp 2.600,- €

Wobei wir grad noch beim Abklären sind, ob wir die Raufasertapen (Standard ist übrigens Typ Erfurt 52) ausmustern sollen…?! Die Wandfarbe ist eine Dispersionsfarbe weiß nach DIN  P 107.

Man kann übrigens zeitnah nach der Bemusterung noch Positionen verändern bzw. korrigieren!

Nachdem ich mir das Bemusterungsprotokoll (sind 67 Seite zzgl. diversen Datenblätter) zuhause nochmal in Ruhe angeschaut habe, sind 3 Positionen falsch niedergeschrieben worden! Daraufhin habe ich den Austattungsberater kontaktiert und es konnte ohne Problem geändert werden. Er hat sich sogar dafür mehrmals entschuldigt.  

Wichtig, die komplette Elektro-Bemusterung findet auf der Baustelle mit dem Elektriker statt! Bei der Bemusterung wir da gar nix entschieden bzw. bemustert…

Der Tag war sehr interresant und aufschlussreich, für uns ist die weite Anreise definitiv wert gewesen!

Wer Bilder sehen möchte, kann mich gerne anschreiben wink ...

 

 

Eingestellt von Ranzen
Freitag, 21 Juli, 2017 - 00:24

Diese Woche hatte wir unser Baustellengespräch mit dem Bodenplatten-Hersteller Fa. Glatthaar, unserem potenziellen Tiefbauer und dem Energie Versorger! Ein Schild bekamen wir auch laugh...

Uns wurde bekannt gegeben, dass der Kran eine Stellfläche von 8 x 10 Meter und zusätzlich 1,5 Meter Abstand zum Haus für das Gerüst benötigt und die Zufahrt min. 3 Meter breit sein muss! Verdichtet und geschottert natürlich! Da wir in der 2. Reihe bauen, haben wir zum vorderen Grundstück in der Breite ca. 9,70 m und in der Länge dann 11,14 m Platz zw. den zukünftigen Häusern! Und das wird recht knapp werden, da der vordere Grundstücksbesitzer im Oktober mit seiner Bodenplatte anfangen will! Da unsere Hauskante ca. 26 m von der Straße entfernt ist, müssen wir den Kranstellplatz zw. den beiden Grundstücken positionieren.

Lt. Baubeschreibung kommt ein 30 t Kran mit einer Ausladung von max. 18 m ab Achse. Wir bräuchten im schlimmsten Fall ja über 36 m - 26 m (Abstand Hauskante zur Str.) + 10 m (Hausbreite) = 36 m, das würde nur mit einem speziellen Kran und erheblichen Mehrkosten funkionieren?! Mal gucken, da der Kranstellplatz erst unmittelbar vor dem Stelltermin benötigt wird...

Der Bodenplatten-Hersteller benötigt ja nicht ganz die Fläche! Für den Betonmischer und die Betonpumpe würde er auch mit etwas weniger zurecht kommen 7 m breite, gute 10 m tiefe ohne Gerüst!

Was wir allerdings jetzt schon wissen, sind die Mehrkosten 1.611,53 € anhand vom Baustellenprotokoll der Bodenplatte:

  • Vertiefung der frostfreien Gründung bis zu 1,00 m tiefe
  • Liefern und Einbau zusätzlicher Anschlussfahne - 2 inkl., wir brauchen 3 (eine alle 20 m Hausumfang)
  • Einbau MSH, wird vom Energieversorger geliefert
  • Einbau zusätzl. Leerrohr bauseits geliefert für MSH 1,50 m

Nun wissen wir was bei dem Aushub der Bodenplatte, dem Kanal und den Versorgerleitungen zu beachten ist und müssen uns um einen geeigneten Tiefbauer kümmern und Angebote einholen!

Ich halte euch auf dem Laufenden wink...

 

Eingestellt von Ranzen
Dienstag, 11 Juli, 2017 - 11:44

Es geht voran laugh...

vergangene Woche haben wir die Carportplanung abgeschlossen! Es wird ein Doppelcarport 6,60 x 6,00 x 2,80m (BxTxH) mit anliegenden Geräteraum 6,00 x 3,00m! Dazu haben wir uns von 3 Carportsyteme-Herstellern aus Metall Angebote geben lassen:

  • GEWA Garagenbau GmbH, Typ EXZELLENTER Carport-System
  • Stahlzart Metallcarport, Typ Metallcarport
  • SIEBAU Raumsysteme, Typ Stahl-Systemcarport

Wir mussten bei den ersten beiden Anbietern stark nachverhandeln, da die Preise unseren Erwartungen deutlich überstiegen! Die Preispanne bei den Verblendungen ist recht groß und die Statik muss berücksichtigt weden.

SIEBAU hat uns Angeboten, einen Vertriebsmitarbeiter von MyPort Carports & Garagen (ist der zuständige Vertrieb in Südbayern) zu uns nach Hause kommen zu lassen. Nachdem wir uns bei den beiden anderen Herstellern schon ausreichend informieren konnten und alle das modulare Aufbausystem mit verschiedenen Verblendungen anbieten, hatten wir bei dem Besuch klare Vorstellungen die erüllt werden konnten wink

Somit viel die Entscheidung, dank des kompetenten Vetriebsmitarbeiter und dem guten Angebot, auf SIEBAU!

Des Weiteren konnten wir diese Woche den Termin für die Bemusterung bei Mobau Wirtz in Heinsberg für den 24. und 25.07.2017 fix vereinbaren yes

Jetzt warten wir nur noch auf das Baustellengespräch...

 

 

Eingestellt von Ranzen