Andrei &

Letzte 5 Blogeinträge:

Dienstag, 22 Oktober, 2019 - 19:33

1.Rechtschutzversicherung. RV)  Meine Meinung nach, es ist erste Versicherung welche man als erste abschlissen sollte. Da gibts Wartezeiten bis 6 Monaten. Und im jedem vor Vertragabschlüss mit Baufirma. Außer allgemeine RV sollte man speziell für Bauherren* angebotene RV. 

 

2.Bauvoranfrage . Es ist für mich eine Art Versicherung , dass meine Bauantrag nicht abgelehnt wird. Wir wollen auch machen, wurden aber von unseren Bauberater uberzeugt es nicht zu machen. . Alles geklärt und diese Bauvoranfrage nur Zeit und Geld Verlust . Es war unsere große Fehler! 

Forsetzung folgt...

Eingestellt von Andrei Abramau
Montag, 21 Oktober, 2019 - 06:38

Dieser Thema ist für uns momentan sehr akut. Ich meine eigentich Baugenehmigung, weil Thema Bauberatung bzw. Bauberater war am Anfang an akut (beschreiben wir unsere Erlebnise im Baufirma Suche) und akut bis diese Minute geblieben.

Unsere Fehler war, dass wir keine Ahnung gehabt haben. Wie wichtig sind diese Menschen, welche man am Anfang trifft. Es kostet viel Geld und Nerven. Aber ich muss es eine nach dem anderen erzählen. Der "Falle Bauberater" kommt dann irgendwann später. Eigentlich, Bauberater ist falsche Bezeichnung für diese Tätigkeit. Die heißen richtig Verkäufer!

zur Baugenehmigung kurz: Die Bauordnungsamt hat Absicht den Bauantrag zu Versagen.  Grund:  Gemeinde hat Bauantrag abgelehnt, da die Gebäude in nähere Umgebung passt nicht.               Es wurde Anhörungsverfahren angeleitet. 30 Tage Frist. Frist wurde schon uberschritten und für 10 Tage verlängert. Bis 01.11.19 haben wir Zeit mit Gemeinde zu verhandeln und uns zu einigen. Anderfalls drot Absage.

Forsetzung folgt....

 

Eingestellt von Andrei Abramau
Montag, 21 Oktober, 2019 - 06:24

In Herbst 2018 entscheiden wir plötzlich auf unseren Wochenendgrundstük zu bauen. 

Im Internet auf erste Stelle viel Anfragen geschickt. Bei Bekannten nachgefragt .

Und mit ausgewählten Firmen fangen wir die Beratungsgespräche. Die Firmen wurden nach Preis und angebotene Hausprojekte ausgesucht. Firmen die uns keine Preise bei Emailsanfragen genannt haben , wurden von uns einfach gnadenlos aussortiert. 

Eine Unternehmer fanden wir sehr interessant. Dieser, zwar selber nicht baut, hilft aber beim Suche von Baufirmen. Und das ist vollig kostenlos, sagt es Werbung von diese  Firma. Der Berater war so nett, hat uns sogar erste Treff enfach auf unsere Grundstück vorgeschlagen. und gleich 3 Angebote von verschiedenen Baufirmen uns mitgebracht. Eine davon hat uns sehr gefallen. Als weiteres wurde uns Besuch von Baustellen/Musterhaus angeboten. Der Beratung fanden wir gut, aber ob es kostenlos wird haben wir nicht geglaubt. Und wollten prüfen. 

Für diese Prüfung haben wir direkt beim Baufirma den Preis angefragt.        Den Unterschied war 9 500,00€! Für eine DHH! Also unsere Verlüst wäre 19 000,00€!!! 

Forsetzung folgt...

 

Eingestellt von Andrei Abramau
Montag, 21 Oktober, 2019 - 06:03

Unsere kleine Wochenendhäuschen. 

Grundstück haben wir in 2008 gekauft. 750m², GRZ 0,3.                                                               Mitten in Wohngebiet, bauen darf man nach §34.                                                                    Also deine Gebeude sollte in nähere Umgebung passen.                                                            Wie groß ist diese Umgebung?                                                                                                   Im Internet habe ich nix gefunden und entschieden Fachleute zu fragen.                           Mehrere Bauberater gefragt, die Zahlen waren sehr unterschiedlich. Von 100m bis 500m.       Dann ging ich zu Bauamt (Gemeinde) , Es wurden gar keine Zahlen genannt.                                                                                                     

Forsetzung folgt....                                                                                                                                                                            

Eingestellt von Andrei Abramau