Andrei &

Beschreibung / Vorwort:

Wieder ein Anwalt.

 

Letzte 5 Blogeinträge:

Montag, 8 Februar, 2021 - 09:23

Es ist eine Geschichte für eine von vielen Fehrnseherserien wie "Pfutsch am Bau" und änliches.

Die Mängel tretten schon von Erstellung von Mauerer in Frühling ein. 

Und bis zum heute  "fast fertig".

Ich würde später ausführlich jeder Mängel hier beschreiben.

Aktuell ist die Umgang mit Mängel wichtig zu beschreiben, weil es ist wircklich beachtungswert.

Und ohne Fachanwalt wäre es schwerig. Obwohl mit Anwalt ist es auch nicht leicht, weil die Brale ignoriert den Anwahltsschreibens genauso wie von uns beauftragte Baubegleiter/Baugutachter.

Am Anfangs November, vor Einbringen von Gipskartondecke, wurde von mir Wasserflecken auf Dampfbremsfolie endeckt und bei Bauleiter gemeldet. Bei meine Prüfung von Dachboden habe ich Kondensatbildung endeckt, dadurch kam es zum Wasserschaden-nasse Dämmung und Schimmelbefahl. 

Mehr als ein Monat wurde nix gemacht, die Schimmel breitete sich auf halben Dach. 

Endlich schreibte Baubegleiter Mängelanzeige.

Im laufe weiteren 2 Wochen wurde vun Baufirma endlich was gemacht, allerdings ohne großere Erfolg.

Es wurde Zahlungsverweigerung auf Grund dieses Mängel ausgesprochen.

Nach ein paar Wochen droht Brale aufgrund unsren Nichtzahlung mit "Baustopp". Statt Mängel zu beheben einfach Kunden erpressen.

Vom Anwalt wurde diese vertragswiedrige Verhalten aufmerksam gemacht.

Danach versuchte Brale mit Heizgerät kalte Dachboden trocknen. Nach mehrere Tage ununterbrächliche Heizen wurde eine DHH trocken gekriegt. Bei andere DHH wurde nix gemacht.

Kurz dannach bekommen wir Schreiben, dass die Mängeln sind behoben.

Und noch eine mit Abnahmeaufförderung! Vorausetzung für die Abnahme wäre unsere Zahlung nicht gezahlten Rate.

Nach ein paar Tagen war den Kondensat wieder da, außerdem haben wir ganze "fertig gestellte" Bauwerk unter die Lupe genommen. Es wurden noch mehr Mängel enteckt.

Dann schreiben wir an Brale Abnahmeverweigerung aufgrund diese Mängeln. Mit Frist zum Behebung bis 08.02.21.

Am Freitag 05.02.21 könnte ich nicht ins Haus, weil Schloss wurde gewächselt.

Nach meine Frage den Bauleiter was sollte es bedeuten .

Antwort war : "Wenn wir zahlen, bekommen wir die Schlüsseln"!

Statt  Mängel zu beseitigen, erpresst uns die Unternehmer wieder, welche auf unseren Grundstück baut. 

 

Fortsetzung folgt ...

 

 

 

 

 

 

Eingestellt von Andrej A.
Mittwoch, 3 Februar, 2021 - 11:30

Wieder ein Anwalt.

Haus ist fast fertig.

Es gibt gravierende und weniger gravierende Mängel.

Es muss ein Anwalt beatragt werden, damit man diese Mängel von firma Brale beseitigt kriegt.

Auch Schiedsgutachterklausel wird aktiviert .

 

Forsetzung folgt

Eingestellt von Andrej A.
Dienstag, 22 Oktober, 2019 - 19:33

1.Rechtschutzversicherung. RV)  Meine Meinung nach, es ist erste Versicherung welche man als erste abschlissen sollte. Da gibts Wartezeiten bis 6 Monaten. Und im jedem vor Vertragabschlüss mit Baufirma. Außer allgemeine RV sollte man speziell für Bauherren angebotene RV. 

 

2.Bauvoranfrage . Es ist für mich eine Art Versicherung , dass meine Bauantrag nicht abgelehnt wird. Wir wollen auch machen, wurden aber von unseren Bauberater uberzeugt es nicht zu machen. . Alles geklärt und diese Bauvoranfrage nur Zeit und Geld Verlust . Es war unsere große Fehler! 

Forsetzung folgt...

Eingestellt von Andrej A.
Montag, 21 Oktober, 2019 - 06:38

Dieser Thema ist für uns momentan sehr akut. Ich meine eigentich Baugenehmigung, weil Thema Bauberatung bzw. Bauberater war am Anfang an akut (beschreiben wir unsere Erlebnise im Baufirma Suche) und akut bis diese Minute geblieben.

Unsere Fehler war, dass wir keine Ahnung gehabt haben. Wie wichtig sind diese Menschen, welche man am Anfang trifft. Es kostet viel Geld und Nerven. Aber ich muss es eine nach dem anderen erzählen. Der "Falle Bauberater" kommt dann irgendwann später. Eigentlich, Bauberater ist falsche Bezeichnung für diese Tätigkeit. Die heißen richtig Verkäufer!

zur Baugenehmigung kurz: Die Bauordnungsamt hat Absicht den Bauantrag zu Versagen.  Grund:  Gemeinde hat Bauantrag abgelehnt, da die Gebäude in nähere Umgebung passt nicht.               Es wurde Anhörungsverfahren angeleitet. 30 Tage Frist. Frist wurde schon uberschritten und für 10 Tage verlängert. Bis 01.11.19 haben wir Zeit mit Gemeinde zu verhandeln und uns zu einigen. Anderfalls drot Absage.

Forsetzung folgt....

 

Eingestellt von Andrej A.
Montag, 21 Oktober, 2019 - 06:24

In Herbst 2018 entscheiden wir plötzlich auf unseren Wochenendgrundstük zu bauen. 

Im Internet auf erste Stelle viel Anfragen geschickt. Bei Bekannten nachgefragt .

Und mit ausgewählten Firmen fangen wir die Beratungsgespräche. Die Firmen wurden nach Preis und angebotene Hausprojekte ausgesucht. Firmen die uns keine Preise bei Emailsanfragen genannt haben , wurden von uns einfach gnadenlos aussortiert. 

Eine Unternehmer fanden wir sehr interessant. Dieser, zwar selber nicht baut, hilft aber beim Suche von Baufirmen. Und das ist vollig kostenlos, sagt es Werbung von diese  Firma. Der Berater war so nett, hat uns sogar erste Treff enfach auf unsere Grundstück vorgeschlagen. und gleich 3 Angebote von verschiedenen Baufirmen uns mitgebracht. Eine davon hat uns sehr gefallen. Als weiteres wurde uns Besuch von Baustellen/Musterhaus angeboten. Der Beratung fanden wir gut, aber ob es kostenlos wird haben wir nicht geglaubt. Und wollten prüfen. 

Für diese Prüfung haben wir direkt beim Baufirma den Preis angefragt.        Den Unterschied war 9 500,00€! Für eine DHH! Also unsere Verlüst wäre 19 000,00€!!! 

Forsetzung folgt...

 

Eingestellt von Andrej A.