Fam. Upplegger

Beschreibung / Vorwort:

Lange geplant- jetzt gehts los

Letzte 5 Blogeinträge:

Mittwoch, 21 Juni, 2017 - 19:17

das ging fix. Letzten Donnerstag kamen die ersten Arbeiter mit dem Bagger- Vermesser steckte ab (und schickte Rechnung)- Baufirma für Boderplatte hob die Streifenfundamente aus und goß sie inklusive Dämmung zur Garage etc.

Montag bis Mittwoch wurden Rohre verlegr, Bewährung erstellt und morgen am Donnerstag wird die Bodenplattte gegossen.

Der Nachbar meinte bei meiner Besichtigung -man sind die fix-

Eingestellt von Hamburger
Mittwoch, 21 Juni, 2017 - 19:10

Moin Zusammen,

 

ein wichtiges kapitel fehlt noch. Habe fast Herzinfakt bekommen.

Beim fröhli chen Begehen des Grundstücks bei der Planmachung und Gebüschentfernung fragte die Firma mich, ob ich schon was weiß wegen Strom und Wasser. Brauchen sie ja bald, spätestens Mitte nächster Woche.

Wir hatten vor einiger Zeit die Anträge unterschrieben und der Baufirma zukommen lassen "kümmern uns dann".

Da der Bauleiter* im Urlaub war/ist und vor 9 Uhr keiner ans Telefon geht habe ich selbst beim Energieversorger  Edis und beim Wasseranbieter ZVK angerufen wat nu is.

Ausage von beiden Unternehmen " wir haben hierfür noch keine Anträge vorliegen" !!!!!!!!!!!!!!!!!!

nachdem ich innerlich mich mehrfach überge.. habe wegen meinem Kopfkino- Baufirma kann nicht arbeiten, Gewerke verschieben alle nach hinten-Bauende 2019.......kam meine Frage  was zu tun wäre. Lob an beide Unternehmen. Sie zeigten sich kooperativ und boten sofort Hilfe an. Ich sollte neuen Antrag und Unterlagen etc. einreichen und sie schauen was geht.

Nachdem ich dann doch die Baufirma erreicht hatte war die Verantwortliche auch im Urlaub, aber man versprach sich zu kümmern. Scheinbar sind die Anträge liegengeblieben und noch nicht rausgegangen. Dies erfolgte nun umgehend und auf Nachfrage bei den Strom und Wasserfirmen kamen dann auch kurzfristige Lösungen dafür zustande. Elektrofirma meldete sich am Montag und machte kurzfristig Strom an, Meine Elektrofirma stellte sofort den Baustromkasten. Genehmigung Wasser kam auch kurzfristig, leider hat mich keiner mehr erinnert, dass man sich dann selber darum kümmern muss. Aber eine lizenzierte Firma konnte das Problem auch kurzfristig in 2 Tagen lösen.

 

Nochmals besten ank an E.Dis, ZVK !!!!!!!!!!!!

Eingestellt von Hamburger
Dienstag, 13 Juni, 2017 - 20:47

Frohen Mutes sind wir zum Termin erschienen. Wir haben klare Vorstellungen und Wünsche. Gästebad schick, aber nichts besonderes. Elternbad etwas schicker- Dusche unter putz*, Waschbecken* einzeln auf einer Holzplatte-Klo ohne Rand.

Naja, kleine Anpassungen im kleinen Bad gegenüber dem im Vertrag kostet wohl rund 1.500 Euro--Schluck !!!!

Auf zum großen Bad. Änderungen hier, Wünsche dort, tolle Ideen vom Verkäufer........- über dem Daumen rund 8 Scheine mehr.

Denke wir werden das Angebot abwarten und dann neu entscheiden.

Diese Kosten hatten wir nicht geplant. Keine Baufirma, keine Bank, kein Bauherrenberater hat uns dies erzählt.

TIP-- Plant Extrakosten im Bad ein !!!!!

Damit sind wir Live im Bericht. Ihr habt bestimmt gemerkt, das ich heute erstmal alles neu eingetragen habe. Bilder folgen noch.

Weitere Blocks bei weiteren Bauaktivitäten.

 

P.S.- hab jetzt schon graue Haare crying

Eingestellt von Hamburger
Dienstag, 13 Juni, 2017 - 20:35

Ja das war schön. Wir hatten vorher Termin gemacht, Tochter weggebracht und los.

Freundliche Begrüßung und kompetente Beratung in Güstrow. Gratis Kafffe und große Auswahl. Wir merkten erstmals, dass der gute Standard im Bauvertrag* nicht ausreichend ist. Fliesen* in Holzoptik waren irgendwie nicht im Preis drin und kosten den doppelten Preis. Auch die elegante weiße Krankenhaustür* war nicht unser Wunsch - also 80 Euro drauf pro tür*- Fast 4 Stunden später waren wir fertig, inklusive Spritzschutzputz*.

Am Samstag Termin bei Jensen Sanitär. Hab Angst.

Eingestellt von Hamburger
Dienstag, 13 Juni, 2017 - 20:27

Erst mal zur Info. Wir bauen Bauhausstil mit Garage, Luftwärmepumpe, Lüftungsanlage, Fussbodenheizung, Doppelgarage. Überall Rolläden und im WZ Raffstore bei der Hebeschiebetür*. Fenster* und Türen sollen antrazit, Haus ist weiß.

Nach Bekanntgabe, dass wir alle Erlaubnisscheine haben dachten wir der Bau startet nächste Woche.

Haben wir halt nicht daran gedacht, das wir eine Baufirma haben. Nun kamen erstmal Fragen auf die wir klären und in Zeichungen festlegen mussten (aus meiner Sicht hätten wir die 6 Wochen Wartezeit auf die Genehmigungen dazu nutzen können).

Man merkt das Baufirmen momentan überlastet sind. Infos wurden wohl nicht an den Architeken weitergegeben und auch der hatte lustige Tage. Erstmal merkte der Statiker, das das so nicht geht und wir eine Stützsäule im WZ brauchen. Gut, die konnten wir an die Treppe bauen -merkt keine Sau. Wegen bodentiefer Dusche im oberen Bad, wollte man ernsthaft einen Wasserablauf per Rohr durch die offene Küche* legen. Und zwar an der Stelle wo der Herd stehen sollte.Aber auch gute Vorschläge kamen von der Seite die wir auch umsetzen wollen. Also nicht alles schlecht.smiley

So nun endlich Start !!!!!!!!! Erstbesichtigung Grundstück durch die Baufirma (kein Witz) zur Festlegung Höhe. Dabei auch die Firma die die Maurerarbeiten inkl. Bodenplatte macht und die Erdbaufirma. 1,5 Stunden gemessen und diskutiert, verworfen, entscjhieden und verabschiedet. Es kam überraschend, dass das Gelände etwas abfällig ist, auch stehen einige Büsche da.

Aber dann Angebot über Zusatzkosten und Baustart. Grundstück nun nach einer Woche glatt und Freitag fangen wohl die Leute mit der Bodenplatte an.

Morgen Bemusterung--spaßig.

 

Eingestellt von Hamburger