Trend Fliesen in Naturoptik – Ein Stück Wellness ins Zuhause zaubern

 

Fliesen können entscheidende Akzente setzen, wenn es um die Einrichtung der eigenen vier Wände geht. Entweder, weil sie Wesentliches zur Attraktivität von Wohninnenbereichen beitragen können, als hochwertige Wohnelemente für positive Außendarstellung der stolzen Bauherren sorgen oder vor allem in Küche und Bad einfach auch nur ihren praktischen Zweck erfüllen. Welcher Grund auch immer im Vordergrund stehen mag, Boden- und Wandfliesen verfügen über sinnvolle Merkmale, die sowohl ein großes Eigenheim als auch selbst eine kleine Wohnung attraktiver machen.

 

Alleskönner – nur für Feuchtbereiche?

Fliesen nur auf ihre reine Funktionalität als Boden- oder Wandverkleidungen reduzieren zu wollen, greift zu kurz. Vielmehr können sie durchaus modische Akzente setzen, Stimmungen erzeugen und Räume in individuelle Orte verwandeln. Badezimmer und Küche als klassische Räume mit viel Fliesenanteil sollten so konzipiert sein, dass sie den oft allzu rauen und hektischen Alltag vergessen machen und ihre eigene Aura entfalten. Auf das Gesamtbild harmonisch abgestimmte Fliesenflächen können dazu wesentlich beitragen. Hinzu kommen Überlegungen von Praktikabilität, neueste Oberflächenveredelungen wie Vilbostoneplus-, Hydrotec-oder Protecta-Techniken tragen wesentlich dazu bei, Keramikflächen pflegeleichter, frostsicherer und haltbarer zu machen.

 

Ohnehin warten die Keramikscheiben mit einer ganzen Reihe von praktischen Aspekten auf: Sie sind pflegeleicht, weisen Wasser ab, sind problemlos und umweltverträglich zu reinigen, für Allergiker geeignet und verleihen Räumen im Sommer eine wohltuende Frische.

 

Fliesen modernster Generation können in Optik und Oberflächenbeschaffenheit täuschend echt der Natur nachempfunden werden und sind dadurch universeller einsetzbar geworden.

Fliesen sind salonfähig geworden. Die Zeiten, in denen Keramik ausnahmslos in Küche und Bad verwendet wurde, sind längst vorbei. In modernen Häusern und Wohnungen findet sich das Material in allen Wohnbereichen und wird zur Überraschung der staunenden Besucher auf den ersten Blick oftmals nicht einmal mehr als solches wahrgenommen.

 

Natürlichkeit als ästhetisches Natur- und Stilerlebnis

So dominieren aktuell Keramikfliesen die Szenerie, die gar nicht mehr als solche empfunden werden und natürliche Baustoffe wie Holz, Beton oder auch Naturschein täuschend echt imitieren. Dabei sind sie robuster, pflegeleichter und fleckenunempfindlicher als die Originale aus dem Steinbruch.

Der letzte Schrei unter Bauherren sind aber auch Wandfliesen im Wohnzimmer, die Leder- oder Textilgeweben täuschend ähnlichsehen. Selbst Tapeten werden mittlerweile „gefliest“. Als Wand-Belag sind größere Fliesen die beste Wahl. Je weniger Fugen sichtbar sind, desto ruhiger und eleganter wirkt das Gesamtbild. Und Fliesen in Holzoptik haben gegenüber echten Holzdielen den Vorteil, kratz- und stoßempfindlicher zu sein, und sind auch pflegeleichter.

 

Bauherren entscheiden sich aber noch aus einem anderen Grund dafür, die Böden mit Fliesen im gesamten Wohnbereich zu gestalten, der heute in eher durchgehenden Grundrissen vielfach auch noch den Eingangsbereich samt Küche umfasst: Keramik gilt wegen ihrer hohen Wärmeleitfähigkeit als perfektes Belagsmaterial, das die Wärme nahezu ohne Verluste in kürzester Zeit an die Bodenoberfläche transportieren kann.

 

Urban- und Industrial-Style

Daneben dominieren dezente Grau- und Naturtöne, meist großformatig – mit Kantenlängen von bis zu rund 1,20 Metern – und möglichst wenig Fugenfläche. Den Fugenanteil zu Gunsten großer Fliesenflächen zu reduzieren liegt im Trend, moderne technische Verfahren erlauben es mittlerweile, Fliesen zu brennen, die sich mit nur sehr schmalen Fugen verlegen lassen. Moderne Fertigungstechniken erlauben es auch, die Böden so aussehen zu lassen, als seien sie betoniert. Vor allem in großzügigen Lofts oder in Außenbereichen werden Keramikfliesen aktuell in Beton- und Zementoptik eingesetzt, um einen urbanen Stil zu betonen.

 

An den morbiden Charme alter, stillgelegter Industrieflächen und Werkstätten angelehnt, liegen Möbel, Einrichtungsgegenstände und Accessoires, welche die Richtung nachahmen, voll im Trend. Dementsprechend sind auch moderne Fliesen hoch im Kurs, die den Duktus einer „unverputzten“ Atmosphäre abbilden.

Ursprünglich in den New Yorker Lofts, den in Wohnraum umgewandelten ehemaligen Fabrik- oder Lagerhallen entstanden, ist der Stil längst in der Wohnkultur angekommen: eine markante, raue Optik, hervorgerufen durch einfache, möglichst kaum behandelte Baumaterialien. Moderne Trendfliesen imitieren solche derben Materialien wie verwitterte Bauhölzer, angerostete Stahlbleche, Stein und Beton mit Abnutzungsspuren oder auch Wellblech mit Patina.

 

Rückläufiger Trend: Weniger ist mehr

Die Entwicklung geht aktuell paradoxerweise in eine der Entwicklung der letzten Jahrzehnte entgegen gesetzten Richtung: Während sich immer mehr Hausherren dafür entscheiden, den Anteil an Atmosphäre schaffender Keramik in Wohn- und Schlafräumen zu erhöhen, geht ihr Anteil in den klassischen Domänen Badezimmer und Küche zurück. Während dort früher großflächig bis hoch an die Decke gefliest wurde, werden heute meist nur noch Fliesen in der Dusche und hinter der Toilette verlegt. An trendigen Badwänden kommen in den letzten Jahren eher Putz, Lack oder Tapeten zum Einsatz.

 

Und wenn doch Fliesen an die Wände kommen sollen, wird das im modernen Bad überwiegend mit großformatigen Plattenmaterialien realisiert. Hinsichtlich Farbgestaltung geht der Trend seit wenigen Jahren wieder eindeutig weg von einem Polarweiß - hin zu Tönen, die eher ins Cremefarbene gehen, wie Kreide- oder Champagnertöne. Auch dunklere und gedecktere Farben sind in diesem und im kommenden Jahr angesagt, etwa Fliesen in Schiefer- oder schwarzer Steinoptik.

 

Ungebrochen aktuell bleiben auch an südeuropäische und orientalische Ornamentik angelehnte Kachelmosaike, die – aus mehreren kleinen Fliesen zusammengesetzt – meist geometrische Motive darstellen. Besonders im Trend liegt in dem Zusammenhang das Anbringen von einem Ensemble verschieden gemusterter Fliesen zu Wandbild-Unikaten.