Wasserschaden

Donnerstag, 18 Mai, 2017 - 18:20

Wasserschaden

Bedauerlicherweise war die Lösung mit der Wasseruhr eine falsche Annahme. Zum Einen war die Wasseruhr nicht undicht, sondern fehlte dem Wasserhahn zum Wasser abnehmen ein wenig Hanf zum Abdichten, zum Anderen war das Kondenswasser der Heizung seit Inbetriebnahme in unsere Bodenplatte gesickert. Wieso? Ein Geselle der Sanitärfirma hatte den falschen Traps nur bei der Montage der Heizung zur Verfügung, also wurde dieser einfach mit einem Pappkeil verkantet... Nunja, was Wasser mit Pappe anstellt, was jeder normal intelligente denkende Mensch eigentlich... Wir können daher aktuell davon ausgehen, dass rund 900 Liter Wasser in unsere Bodenplatte gesickert sind. Diese Zahl habe ich überschlagen, da in 6 Stunden in dem Eimer darunter gut 3,5 Liter zusammenkamen. Eine erschreckende Zahl!!! Passiert ist aber passiert. Wie dies entdeckt wurde? Der Bautrockner schaffte es einfach nicht die Feuchtigkeit zu beseitigen. mich wunderte dies und daher suchte ich dann gemeinsam mit den im Haus arbeitenden Elektrikern. Hinter der Heizung wurden wir fündig. Ich hätte platzen können. Ich war eh schon erkältet und durch diesen Umstand wurde ich dann zum zweiten Mal in diesem Jahr stumm. Meine Stimme verabschiedete sich einfach... Die Sanitärfirma hat nun eine professionelle Bautrocknung beauftragt und somit trocknet es nun ab.

 

Eingestellt von