Mein Weblog

Vorwort:

Wir bauen mit Town & Country City Immobilien Lengenfeld ( Sachsen) ein Lichthaus 121 in der Gemeinde 08237 Steinberg / Vogtland. In diesem Bautagebuch sind alle Details festgehalten.

Letzte 5 Blogeinträge:

Montag, 17 Juli, 2017 - 00:00

Strommast

MitNetz hat am 13. Juli den Strommast inklusive Hausanschlusskasten gestellt und der Schacht für Gas und Trinkwasser wurde am Freitag, den 14.06.2017 auch wieder geschlossen. Nun fehlt nur noch Telekom und Abwasser.

Es zieht zudem langsam Ordnung ein, das Gestrüpp musste weichen

Vorher:

    

Nachher:

 

Nun mal schauen was diese Woche so passiert smiley

Eingestellt von Tilo und Ina
Mittwoch, 12 Juli, 2017 - 00:00

Versorger - Erschließung von Trinkwasser und Gas -

Gestern wurden wir von dem von Eins Energie (Versorger für Gas) beauftragten Unternehmen telefonisch kontaktiert, um den Standort des Gasanschlusses in der Einfahrt festzulegen. Die Straßensperrung wurde bereits vom Versorger beantragt, ausgeführt und der Graben ist ausgeschachtet (ohne Vorankündigung). In diesem Zusammenhang wurde auch vom Versorger für Trinkwasser (ZWAV) der Anschluss bis zur Grundstückgrenze gelegt. Hierbei dürfen jedoch vor Baugenehmigung noch keine Schachtarbeiten auf dem Grundstück stattfinden.

              

Bauantrag

Es sind knapp 2 Monate seit dem Bauantrag vergangen und wir haben mit der zuständigen Sachbearbeiterin vom Bauamt in Plauen telefonisch Kontakt aufgenommen. Das Gespräch war sehr positiv, wir erhalten die Genehmigung noch im Juli und müssen nicht bis 18. August warten smiley

Einfahrt

Nach Absprache mit unserer Architektin von T&C werden wir die Befestigung der Einfahrt bereits jetzt beauftragen, sodass nach Baugenehmigung direkt mit der Grundplatte begonnen werden kann.

Ein sehr positiver Tag, es geht voran smiley

Eingestellt von Tilo und Ina
Montag, 26 Juni, 2017 - 00:00

Wir warten aktuell den Bauantrag ab. Es ist beruhigend, das T&C im Hintergrund alles regelt und wir informiert werden, wenn etwas erforderlich ist oder wenn der nächste Schritt ansteht.

Dies steht aktuell an:

Feuer-Rohbauversicherung (Wohngebäudeversicherung)

Vergangene Woche haben wir die Feuer-Rohbauversicherung, die anschließend in Wohngebäudeversicherung übergeht abgeschlossen (ca. 270 € pro Jahr). Die Feuer-Rohbauversicherung ist während des Baus beitragsfrei und wandelt sich nach Einzug automatisch in eine Wohngebäudeversicherung und wird dann auch erst berechnet.

Bauherrenbürgschaft

Zur Absicherungung der Schlussrate ist bei T&C eine Bauherrenbürgschaft erforderlich. Diese ist vor Baubeginn abzuschließen (einmalig 75€). Die Police erhhält der Bauträger Town&Country direkt.

Finanzierungsbestätigung

Die Bank muss auf einen T&C Formular bestäigen, dass die für den Bau festgesetzte Summe direkt an T&C ausgezahlt und von uns nicht für andere Aufwendungen herangezogen wird. Dies betrifft aber nicht den Teil für Hausanschluss, Gründung, Garten und Ausbau über diesen Teil können wir frei verfügen.

Diese Dokumente sind Voraussetzung für die Planung des Weiteren Ablaufes und gehen direkt an T&C Lengenfeld.

Aktuelles zum Wegerecht

Wie während der Grundbucheintragung festgestellt wurde, verläuft an unserem Grundstück ein wegerecht. Dies ist aus 1953 und war in den bisherigen angeforderdeten Auszügen nicht hinterlegt. Leider ist die Eintragung aus 1953 so ungenau dokumentiert (kein Maßstab in der Skizze und nur händisch eingetragen), sodass zugunsten des Wegerechtsinhabers entschieden wird. Im Grundbuch wird nun für unser Flurstück keine genaue Meterangabe bzgl. Wegerecht eingetragen, sondern nur an der Grundstücksgrenze verlaufen hinterlegt. ass wir es anerkennen, dann kann wenigstens die Grundbucheintragung abgeschlossen werden.

Wir müssen es vorerst bei der Notarin anerkennen (um die Grundbucheintragung abzuschließen) und können dann zukünftig eine Austragung anschieben.Hierzu müssen jedoch auch die Wegerechtsinhaber zum Notar und die Austragung beantragen.

 

Eingestellt von Tilo und Ina
Montag, 12 Juni, 2017 - 00:00

Vorplanung für Innenausbau

Diese Woche haben wir uns bei KACHELMANN Ceramik GmbH, dem Fliesenvertragspartner von Town & Country unsere Fliesen für Bad und Gäste WC herausgesucht. Super Auswahl und im Rahmen der 20 Euro pro m² gab es ein Top Angebot.

Zudem schauen wir aktuell nach Bodenbelag für Wohnbereich und Flur inklusive Verlegung. Hier gibt es überraschende Preisunterschiede für die Verlegung, da verlohnt es sich mehrere Kostenvoranschläge einzuholen.

Grundbuchamt -  Wegerecht

Zudem hat sich das Grundbuchamt gemeldet und es wurde angeblich ein Wegerecht von 1954 auf unserem Grundstück festgestellt, was bisher in allen angeforderten Katasterauszügen und Flurkarten nicht eingetragen war. Die Grundbucheintragung/Änderung ist bis zur Klärung ausgesetzt surprise.

Daraufhin haben wir direkt am 09.06.2017 einen Antrag auf Offenlegung der genauen Eintragung (Inhaber, Verlauf, ...), beim Grundbuchamt Auerbach gestellt und bekommen diese Woche Post. Jetzt hoffen wir, das es sich hierbei nur um eine altes, nicht ausgetragenes Wegerecht handelt. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen wir unsere Notarin erneut beauftragen und Sie muss die Wegerechtinhaber bzgl. einer Pfandrechtaustragung kontaktieren. Hierfür ist natürlich deren Zustimmung erforderlich. Hoffen wir das Beste!

 

Eingestellt von Tilo und Ina
Freitag, 2 Juni, 2017 - 00:00

 

Am 30.05.2017 hatten wir unser erstes Bemusterungsgespräch und haben folgende Eckpunkte festgelegt:

Form bzw. Farbe von Jalousien, Fenster und Fensterbretter, Türen und Türengriffe, Dach und Dachunterseite sowie der Fensterbänke.

Wir sind bei allen Punkten im Standardangebot geblieben, das es eine wirklich gute Auswahl gibt und Materialien mit Aufpreis in diesem Fall unnötig waren.

Der einzige Sonderwunsch war eine Glastür im Wohnbereich, für die eigentlich ca. 250€ berechnet wird. Da wir aber auch eine Tür weniger geplant haben als im ursprünglichen Grundriss enthalten ist, wird dies verrechnet smiley.

Auch für die Wand, die wir zwischen Küche und Wohnbereich ausgeplant haben, wird uns kein Aufpreis berechnet, trotz das ein Statiker alles neu berechnen musste und ein zusätzlicher Stahlbalken eingezogen werden muss.

Wir haben zudem die Adresse des Fliesenfachhandels erhalten und können uns nun schon einmal in Ruhe entscheiden.

Am 01.06.2017 genau 14 Tage nach Einreichung des Bauantrages haben wir die Eingangsbestätigung erhalten. Bis auf 2 Angaben (Name des Bauleiters, Standsicherheitsnachweis) die erst bei Baubeginn gemacht werden müssen, ist alles vollständig und über den Bauantrag wird bis spätestens 18.08.2017 entschieden.

Eingestellt von Tilo und Ina