Brendan und Yvonne

Beschreibung / Vorwort:

Unser lange und steinige Weg zum Haus...

Wir sind bereits an dem Punkt nach der Entscheidung zu bauen, nach dem Planungsgespräch in Büdelsdorf und hatten sogar schon unser "Bauanlaufgespräch" mit unserem zuständigen Bauleiter auf unserem Grundstück... tja und wenn ich ehrlich bin.. zu diesem Zeitpunkt, wenn wir nicht schon sehr viel Geld an Team Massivhaus bezahlt hätten, würden wir an dieser Stelle nur zu gerne den Bauträger wechseln!! Sehr schade, weil alles so gut began und wir bis dato zufrieden waren mit den Bauzeichnungen und auch der Beratung.

Während unserers Bauanlaufgespräches wurde uns mitgeteilt,und auch entsprechend durch den Bauleiter protokolliert, dass Baubeginn in der Woche nach Ostern (KW 16) sein wird. Der beauftragte Subunternehmer für die Erdarbeiten sollte in den nächsten Tagen auf dem Grundstück mit uns zusammen kommen um weiteres zu besprechen bzgl. Baustrasse, Erdarbeiten etc. Am Tage dieses Termins wurde dieser am Morgen abgesagt und mir wurde mitgeteilt, dass ich umgehend einen neuen Termin erhalten würde. Aber Pustekuchen. Bei mehrfachen Versuchen meinerseits den guten Herren telefonisch zu erreichen, gelang mir dieses nicht. Der Bauleiter, welchen ich daraufhin informieren wollte, teilte mir sehr unfreundlich mit, dass es "Donnerstag sei und er im Büro ist... Ich hatte Ihnen doch gesagt, dass ich im Büro nicht angerufen werden mag"... BITTE?? Wann besser als im Büro? Nun, aber er wolle sich darum kümmerrn und auch "Druck machen". Herr K. antwortete dann schließlich auf meinen Anruf, als ich mit dem Telefon einer Freundin anrief. Wann er das nächste mal "in meiner Ecke sei" wüsste er jetzt nicht und er würde sich am nächsten Tag melden. Aber wieder einmal nix da..

Wenige Tage später erhielt ich dann einen Brief von Team Massivhaus, dass unser Bauleiter ab dem 26.04. bis zum 05.05.2017 im Urlaub sei. Was soll ich sagen?

Ich denke, man entnimmt meiner Ausdrucksweise, dass wir uns ärgern. Ich möchte dazu sagen, dass wenn unser Bauleiter von vorne herein gesagt hätte, dass Baubeginn erst zu einem späteren Zeitpunkt als dem uns mitgeteiltem wäre, hätte ich mich wahrscheinlich auch geärgert, aber diese Art und Weise finde ich doch sehr unprofessionell. Wie soll man da nun noch Vertrauen zu dieser Firma haben, wenn der Anfang schon so aussieht.

 

Nun stecken wir in der Nummer drin und ich denke es wird spannend bleiben. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen auch einen Blog zu schreiben und unsere Erfahrungen zu teilen.

Letzte 5 Blogeinträge:

Montag, 1 Mai, 2017 - 20:15

Wir planen ein Friesenhaus mit Kapitänsgiebel 180 mit TM. Wir haben das ganze Haus "gedreht", den Giebel auf 1,20 m herausgezogen und werden diesen später als Essbereich anstelle eines Eingangbereiches nutzen. Desweiteren haben wir im OG einen Luftraum in diesem Giebel geschaffen. Somit kommen wir anstelle der eigentlichen 180 m2 auf 154 m2.

 

Eingestellt von Brendan und Yvonne
Montag, 1 Mai, 2017 - 00:00

Anfang des Jahres erhielten wir ein Schreiben unseres zuständigen Fliesenverlegers mit der Liste der Orte, an denen wir uns unsere Fliesen auswählen können. Die Liste war nicht allzu lang und teilweise waren die Fliesenmärkte auch 50 km weit entfernt. Aber nun gut. Das eigentliche Problem war, über welches wir beim unterschreiben des Vertrages mit Team Massivhaus noch gar nicht gestolpert waren, die im Preis inbegriffenen Fliesengrößen. Die Wandfliesen sind in einer Größe, welche vielleicht in den 80 er Jahren modern war (30x 20) und heute im Prinzip, ausser in glänzend weiß, gar nicht mehr erhältlich sind.

Für alle anderen Fliesengrößen wird ein Angebot mit den Zusatzkosten erstellt werden. Na klar. Mit Sicherheit eine Absprache von Team Massivhaus mit seinen Subunternehmen.. Es wird eine Fliese mit inbegriffen, die wahrscheinlich die wenigsten auswählen und so kommt der Subunternehmer zu seinem "Extra- Geld" weil wird dann ja "extra" mit dem Bauherren abgerechnet.

Wir haben uns nun für Fliesen bei "Harry`s Fliesenmarkt" entschieden. Einer der anderen aufgeführten Märkte in Hamburg hatte in dem Preis (QM 20 €) in den vorgegeben Größen für Boden und Wandfliesen nicht eine einzige!!

Auch wir sind von Größe und Preis abgewichen. Mir war schon klar, dass 20 € pro qm nicht allzu viel Auswahl bringen. Wir benötigen jedoch auch nur Fliesen im Bad oben und unten sowie im HWR.

Für die Bäder haben wir uns für einen dunklen Boden und creme- farbige Wände entschieden. Für den HWR für einen creme farbigen Boden.

Eingestellt von Brendan und Yvonne
Montag, 1 Mai, 2017 - 00:00

An dieser Stelle würde ich gerne alle Kosten auflisten, die vor und während des Bauverlaufes so auf uns zu kamen. Diese Liste wird also kontinuierlich erweitert werden.. (ohne Zweifel :-) )

Ersten 10% für d. Fertigstellung des Bauantrages durch TM  20.474,10 €

Wir bauen ein KfW- Effizienzhaus 55. Die Rechnung hierfür belief sich auf 1.500,00 €

Antrag für Bauwasser 142,80€

Hausanschluß (Wasserbeschaffungsverband Elbmarsch) 1.926,00 €

Eingestellt von Brendan und Yvonne